Die Behrensstraße feiertMusik, Modenshow und LeckereienMusik, Modenshow und LeckereienMusik, Modenshow und LeckereienMusik, Modenshow und Leckereien

Foto: Bodemer

Eine ganz besondere Einkaufsstraße lädt erneut zu einem großen Event ein. Die Geschäftsleute freuen sich schon – am Freitag, 18. Juni ist es wieder soweit und der Startschuss zum vierten Behrensstraßenfest fällt.

Im Vorfeld wurde viel geplant und überlegt, damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen können. Alle machen mit, ob Mode- oder Stoffboutique, Spezialitätengeschäft, Buchhandel, Reisebüro, Kinderspielzeugladen, Geschenkartikelgeschäft oder Gastronomie. Das Ganze spielt sich zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße ab. Mit von der Partie ist auch die WAZ-Redaktion mit dem WAZ-Mobil und einem Glücksrad. Los geht das Programm um 15 Uhr mit dem Männergesangsverein Arian von 1878. Die jüngeren Besucher bespaßt Papa Clowni mit seinen Luftballonaktionen. Ein Highlight ist die gemeinsame Modenshow der Geschäfte Ben Seeberg, Hotzenplotz, Stoffgeflüster und felippa von 17:30 bis 18 Uhr. Präsentiert wird die aktuele Sommer-Kollektion. „Ein schönes Gemeinschaftsprojekt“, berchtet Astrid Uittin. Dave Rope sorgt für Live-Musik auf einer kleinen Bühne. Der Musiker und Sänger rockte schon auf Mallorca und begeisterte das Publikum mit Coversongs. Mit Gesang und Tanz geht es ab 20 Uhr zur Sache. Dann sorgt die Gruppe „Sisters in motion“ für Stimmung. Diese sammelt anschließend für einen gemeinnützigen Zweck, der Erlös kommt der Kinderkrebsstation in Datteln zugute. „Die Behrensstraße hat für viele Besucher eine ganz besondere Bedeutung, die Kunden kommen teils aus den Nachbarstädten, um hier vor Ort einzukaufen“, erklärt Christina Müller vom Geschäft „Mikado“. Ob „Do it yourself“, gute Qualität oder Individualität – es gibt viele Gründe, der Meile im Herzen Hernes einen Besuch abzustatten. Vor den Läden wird es ausreichend Sitzgelegenheiten geben. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt. Die ansässige Gastronomie bietet besondere Spezialitäten an und es gibt Kleinigkeiten zum Probieren. „Familiär, gemütlich und persönlich“ wie die Geschäfte, sagt Astrid Uittien, so sei auch das Sommerfest - nach dem viele Kunden schon das ganze Jahr über immer wieder fragten.

Eine ganz besondere Einkaufsstraße lädt erneut zu einem großen Event ein. Die Geschäftsleute freuen sich schon – am Freitag, 18. Juni ist es wieder soweit und der Startschuss zum vierten Behrensstraßenfest fällt.

Im Vorfeld wurde viel geplant und überlegt, damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen können. Alle machen mit, ob Mode- oder Stoffboutique, Spezialitätengeschäft, Buchhandel, Reisebüro, Kinderspielzeugladen, Geschenkartikelgeschäft oder Gastronomie. Das Ganze spielt sich zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße ab. Mit von der Partie ist auch die WAZ-Redaktion mit dem WAZ-Mobil und einem Glücksrad. Los geht das Programm um 15 Uhr mit dem Männergesangsverein Arian von 1878. Die jüngeren Besucher bespaßt Papa Clowni mit seinen Luftballonaktionen. Ein Highlight ist die gemeinsame Modenshow der Geschäfte Ben Seeberg, Hotzenplotz, Stoffgeflüster und felippa von 17:30 bis 18 Uhr. Präsentiert wird die aktuele Sommer-Kollektion. „Ein schönes Gemeinschaftsprojekt“, berchtet Astrid Uittin. Dave Rope sorgt für Live-Musik auf einer kleinen Bühne. Der Musiker und Sänger rockte schon auf Mallorca und begeisterte das Publikum mit Coversongs. Mit Gesang und Tanz geht es ab 20 Uhr zur Sache. Dann sorgt die Gruppe „Sisters in motion“ für Stimmung. Diese sammelt anschließend für einen gemeinnützigen Zweck, der Erlös kommt der Kinderkrebsstation in Datteln zugute. „Die Behrensstraße hat für viele Besucher eine ganz besondere Bedeutung, die Kunden kommen teils aus den Nachbarstädten, um hier vor Ort einzukaufen“, erklärt Christina Müller vom Geschäft „Mikado“. Ob „Do it yourself“, gute Qualität oder Individualität – es gibt viele Gründe, der Meile im Herzen Hernes einen Besuch abzustatten. Vor den Läden wird es ausreichend Sitzgelegenheiten geben. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt. Die ansässige Gastronomie bietet besondere Spezialitäten an und es gibt Kleinigkeiten zum Probieren. „Familiär, gemütlich und persönlich“ wie die Geschäfte, sagt Astrid Uittien, so sei auch das Sommerfest - nach dem viele Kunden schon das ganze Jahr über immer wieder fragten.

Eine ganz besondere Einkaufsstraße lädt erneut zu einem großen Event ein. Die Geschäftsleute freuen sich schon – am Freitag, 18. Juni ist es wieder soweit und der Startschuss zum vierten Behrensstraßenfest fällt.

Im Vorfeld wurde viel geplant und überlegt, damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen können. Alle machen mit, ob Mode- oder Stoffboutique, Spezialitätengeschäft, Buchhandel, Reisebüro, Kinderspielzeugladen, Geschenkartikelgeschäft oder Gastronomie. Das Ganze spielt sich zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße ab. Mit von der Partie ist auch die WAZ-Redaktion mit dem WAZ-Mobil und einem Glücksrad. Los geht das Programm um 15 Uhr mit dem Männergesangsverein Arian von 1878. Die jüngeren Besucher bespaßt Papa Clowni mit seinen Luftballonaktionen. Ein Highlight ist die gemeinsame Modenshow der Geschäfte Ben Seeberg, Hotzenplotz, Stoffgeflüster und felippa von 17:30 bis 18 Uhr. Präsentiert wird die aktuele Sommer-Kollektion. „Ein schönes Gemeinschaftsprojekt“, berchtet Astrid Uittin. Dave Rope sorgt für Live-Musik auf einer kleinen Bühne. Der Musiker und Sänger rockte schon auf Mallorca und begeisterte das Publikum mit Coversongs. Mit Gesang und Tanz geht es ab 20 Uhr zur Sache. Dann sorgt die Gruppe „Sisters in motion“ für Stimmung. Diese sammelt anschließend für einen gemeinnützigen Zweck, der Erlös kommt der Kinderkrebsstation in Datteln zugute. „Die Behrensstraße hat für viele Besucher eine ganz besondere Bedeutung, die Kunden kommen teils aus den Nachbarstädten, um hier vor Ort einzukaufen“, erklärt Christina Müller vom Geschäft „Mikado“. Ob „Do it yourself“, gute Qualität oder Individualität – es gibt viele Gründe, der Meile im Herzen Hernes einen Besuch abzustatten. Vor den Läden wird es ausreichend Sitzgelegenheiten geben. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt. Die ansässige Gastronomie bietet besondere Spezialitäten an und es gibt Kleinigkeiten zum Probieren. „Familiär, gemütlich und persönlich“ wie die Geschäfte, sagt Astrid Uittien, so sei auch das Sommerfest - nach dem viele Kunden schon das ganze Jahr über immer wieder fragten.

Eine besondere Einkaufsstraße lädt erneut zu einem besonderen Event ein. Die Geschäftsleute freuen sich schon: Am Freitag, 19. Juni, fällt der Startschuss zum vierten Behrens­straßenfest. Gefeiert wird von 15 bis 22 Uhr.

Im Vorfeld wurde viel geplant und überlegt, damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen. Alle machen mit, ob Mode- oder Stoffboutique, Spezialitätengeschäft, Buchhandel, Reisebüro, Spielzeugladen, Geschenkartikelgeschäft oder Gastronomie. Das Ganze spielt sich zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße ab. Mit von der Partie ist auch die WAZ-Redaktion mit dem WAZ-Mobil: Besucher können sich dort unter anderem kostenlos fotografieren lassen und die Bilder gleich mitnehmen. Außerdem dabei: Ben Seeberg, City Grill, Felippa, Gildenschänke, Hotzenplotz, Kostbar, Lotto-Tabak-Zeitungen, Mikado, Nils, Neue Apotheke, Reisemarkt Herne, Sonntagsnachrichten, Bäckerei Sponheuer, Stoffgeflüster, TUI ReiseCenter sowie Wein und Spezialitäten Vössing.

Los geht es um 15 Uhr mit dem Männergesangverein Arion 1878. Die jüngeren Besucher bespaßt Papa Clowni mit seinen Luftballonaktionen. Ein Highlight ist die gemeinsame Modenschau der Geschäfte Ben Seeberg, Hotzenplotz, Stoffgeflüster und Felippa von 17.30 bis 18 Uhr. Präsentiert wird die aktuelle Sommer-Kollektion. „Ein schönes Gemeinschaftsprojekt“, sagt Astrid Uittin (Ben Seeberg). Dave Rope sorgt für Live-Musik auf einer kleinen Bühne. Der Musiker und Sänger rockte schon auf Mallorca, er spielt Coversongs. Mit Gesang und Tanz geht es ab 20 Uhr zur Sache. Dann sorgt die Gruppe „Sisters in Motion“ für Stimmung. Diese sammelt anschließend für die Kinderkrebsstation in Datteln.

„Die Behrensstraße hat für viele Besucher eine ganz besondere Bedeutung, die Kunden kommen teilweise aus den Nachbarstädten, um hier vor Ort einzukaufen“, erklärt Christina Müller vom Deko- und Geschenkartikelgeschäft „Mikado“. Ob „Do it yourself“, gute Qualität oder Individualität – es gebe viele Gründe, der Meile im Herzen Hernes einen Besuch abzustatten, finden die Inhaber.

Vor den Läden wird es am Freitag ausreichend Sitzgelegenheiten geben. Für Speis’ und Trank ist reichlich gesorgt. Die ansässige Gastronomie bietet Spezialitäten an und es gibt Kleinigkeiten zum Probieren. „Familiär, gemütlich und persönlich“, so Astrid Uittien.

Eine ganz besondere Einkaufsstraße lädt erneut zu einem großen Event ein. Die Geschäftsleute freuen sich schon – am Freitag, 18. Juni ist es wieder soweit und der Startschuss zum vierten Behrensstraßenfest fällt.

Im Vorfeld wurde viel geplant und überlegt, damit alle Besucher auf ihre Kosten kommen können. Alle machen mit, ob Mode- oder Stoffboutique, Spezialitätengeschäft, Buchhandel, Reisebüro, Kinderspielzeugladen, Geschenkartikelgeschäft oder Gastronomie. Das Ganze spielt sich zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße ab. Mit von der Partie ist auch die WAZ-Redaktion mit dem WAZ-Mobil und einem Glücksrad. Los geht das Programm um 15 Uhr mit dem Männergesangsverein Arian von 1878. Die jüngeren Besucher bespaßt Papa Clowni mit seinen Luftballonaktionen. Ein Highlight ist die gemeinsame Modenshow der Geschäfte Ben Seeberg, Hotzenplotz, Stoffgeflüster und felippa von 17:30 bis 18 Uhr. Präsentiert wird die aktuele Sommer-Kollektion. „Ein schönes Gemeinschaftsprojekt“, berchtet Astrid Uittin. Dave Rope sorgt für Live-Musik auf einer kleinen Bühne. Der Musiker und Sänger rockte schon auf Mallorca und begeisterte das Publikum mit Coversongs. Mit Gesang und Tanz geht es ab 20 Uhr zur Sache. Dann sorgt die Gruppe „Sisters in motion“ für Stimmung. Diese sammelt anschließend für einen gemeinnützigen Zweck, der Erlös kommt der Kinderkrebsstation in Datteln zugute. „Die Behrensstraße hat für viele Besucher eine ganz besondere Bedeutung, die Kunden kommen teils aus den Nachbarstädten, um hier vor Ort einzukaufen“, erklärt Christina Müller vom Geschäft „Mikado“. Ob „Do it yourself“, gute Qualität oder Individualität – es gibt viele Gründe, der Meile im Herzen Hernes einen Besuch abzustatten. Vor den Läden wird es ausreichend Sitzgelegenheiten geben. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt. Die ansässige Gastronomie bietet besondere Spezialitäten an und es gibt Kleinigkeiten zum Probieren. „Familiär, gemütlich und persönlich“ wie die Geschäfte, sagt Astrid Uittien, so sei auch das Sommerfest - nach dem viele Kunden schon das ganze Jahr über immer wieder fragten.

a