Der Königder Düfte

Man nennt ihn den „König der Düfte“, doch den Rang des Monarchen musste sich der studierte Betriebswirt hart erarbeiten. 1969 trat Gerd Pieper ins elterliche Parfümeriegeschäft mit damals zehn Mitarbeitern ein — und machte daraus ein kleines Imperium. Die Stadtparfümerie Pieper beschäftigt heute in rund 120 Filialen gut 1200 Mitarbeiter und 140 Azubis.

Gerd Pieper hat bereits vor einigen Jahren seine Nachfolge geregelt und seinen Sohn Dr. Oliver Pieper zum Ko-Geschäftsführer ernannt. Ämter wie die Präsidentschaft der IHK im Mittleren Ruhrgebiet (1992-2011) und der NRW-Industrie- und Handelskammern (2000-2009) sowie als Präsidiumsmitglied im Hauptverband des Deutschen Einzelhandels und Vizepräsident des Handelsverbandes Deutschland hat der heute 71-Jährige niedergelegt.

Aber da echte Liebe bekanntlich niemals rostet, ist er Borussia Dortmund bis heute treu geblieben: Pieper ist nach wie vor Vizepräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Borussia Dortmund KGaA, in der der BVB seit seinem Börsengang unternehmensrechtlich organisiert ist.