Der „Barfuß-Historiker“

Heinrich Lührig findet den Begriff „Heimatforscher“ für sich nicht richtig passend. „Barfuß-Historiker“ hat ihn mal jemand genannt, das gefällt dem gelernten Maler und Lackierer besser. „Ohne Strümpfe und ohne Schuhe“, sagt der 66-Jährige, stöbere er in der Geschichte Wanne-Eickels.

Mehrere Publikationen sind das Ergebnis, unter anderem auch die Internet-Seite www.wanne-eikel-historie.de.