Circus Roncalli ist mit Gastspiel in Herne zufrieden

Circus Roncalli war mit seinem Gastspiel in Wanne-Eickel auf dem Cranger Kirmesplatz zufrieden.
Circus Roncalli war mit seinem Gastspiel in Wanne-Eickel auf dem Cranger Kirmesplatz zufrieden.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der Circus Roncalli hat sein Gastspiel in Herne mit der Vorstellung am Sonntag beendet. Die Bilanz: zufriedenstellend. 15000 Zuschauer seien gekommen.

Herne..  Der Circus Roncalli hat sein erstes Gastspiel in Herne mit der Vorstellung am gestrigen Abend beendet. Sprecherin Meike Schütte zeigte sich im Gespräch mit der WAZ-Redaktion zufrieden.

„Wir hatten insgesamt rund 15 000 Zuschauer. Das ist eine gute Zahl. Wir starten mit einem guten Gefühl in die Saison“, sagte Schütte. Doch hinter dieser nüchternen Zahl verberge sich ein wunderbares Publikum, das die Artisten herzlich aufgenommen habe. Schütte machte dies mit einer Anekdote deutlich: Eines Tages sei eine ältere Dame gekommen, um sich mit einem Blumenstrauß zu bedanken - für den „Mond von Wanne-Eickel“, mit dem das Publikum nach den Vorstellungen verabschiedet wurde.

Wer Roncalli besucht hat - und nicht zu früh aufgebrochen ist -, weiß, wovon die Rede ist: Zum Schluss geht unter der Zeltkuppel ein Mond auf, dazu spielt das Orchester - und aus der Konserve stimmen Friedel Hensch und die Cyprys ein. Da dieser „Rausschmeißer“ in Wanne-Eickel - selbstverständlich - bestens ankam beim Publikum, wolle man ihn auch beim nächsten Gastspiel ab Donnerstag in Kiel ausprobieren und schauen, ob der Mond von Wanne-Eickel an der Ostsee funktioniere.

„Wir kommen gerne nach Wanne-Eickel zurück“, fügte Schütte hinzu. Man müsse schauen, wie sich die Tourneepläne entwickeln. Auf jeden Fall sei die Verkehrsanbindung mit der A42 ideal. Außerdem: Im kommenden Jahr statte Roncalli Recklinghausen wieder einen Besuch ab. Und wo werden dann die Wagen verladen? Am Güterbahnhof in Wanne-Eickel...