Christian Gröne bleibt Chef der katholischen Kirche

Christian Gröne, Leiter des zukünftigen Pastoralen Raums Herne, ist als Dechant des Dekanates Emschertal und somit Chef der katholischen Kirche in Herne für die kommenden fünf Jahre wiedergewählt worden.

Vor der Wahl im Gemeindezentrum St. Laurentius machte Gröne in einem Rückblick deutlich, dass es ihm wichtig gewesen sei, die anstehenden Prozesse in den unterschiedlichen Pastoralen Räumen gut zu begleiten. Er bedankte sich bei den Beteiligten für die Unterstützung. Bereits im ersten Wahlgang, so berichtet das Dekanat weiter, habe er die „große Mehrheit“ aller Stimmen der Dekanatspastoralkonferenz erhalten; genaue Zahlen wurden nicht mitgeteilt. Gröne wertete den großen Zuspruch als Vertrauensbeweis und versprach, das Dekanat in den nächsten fünf Jahren in der schwierigen Zeit der Umstrukturierung der jetzigen Pastoralverbünde zu neuen pastoralen Räumen „weiter behutsam zu begleiten“. Die Wahl muss jetzt noch durch Erzbischof Hans-Josef Becker bestätigt werden.

Im Anschluss an die Wahl konferierte die Versammlung der haupt- und nebenamtlichen Seelsorger über den Stand der Vorbereitungen auf die Firmung im Spätherbst. Weihbischof König wird dann vielen Jugendlichen – Altersschwerpunkt 16 bis 18 Jahre – das Sakrament der Firmung spenden.