Cheny Wa Gune spielt Xylophon in Unser Fritz

Die Reihe „Klangkosmos Weltmusik“ wird am Sonntag, 22. Februar, mit einem Konzert von Cheny Wa Gune aus Mosambik fortgesetzt. Es beginnt um 19.30 Uhr in der Maschinenhalle der Künstlerzeche Unser Fritz, Zur Künstlerzeche 10 (Grimberger Feld).

Cheny Wa Gune entstammt einer Familie von Geschichtenerzählern aus Zavala am südlichen Ufer des Kanals von Mosambik. Dort ist traditionell die Timbila Musik zu Hause. Dabei handelt es sich um aus Holz gefertigte und mit Resonanzkörpern versehene Xylophone. Cheny Wa Gune spielt eines dieser Xylophone – das Mbila. Allerdings bringt er es als Soloinstrument auf die Bühne, in Begleitung von Perkussion, einer Bassgitarre und Gesang. Dabei entsteht ein neuer, zeitgenössischer Stil – der Chopi Timbila Groove. Cheny Wa Gune spielt aber auch noch weitere traditionelle Instrumente, wie das Daumenxylophon Mbira oder das Xitende.

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Konzert wird vom Eine Welt Zentrum Herne in Kooperation mit der Künstlerzeche Unser Fritz, dem Kulturbüro der Stadt Herne und alba Kultur Köln veranstaltet.