Bürger in Herne-Sodingen blieben auf Gelben Säcken sitzen

Auf ihren Gelben Säcken blieben Anwohner der Lange Straße in Sodingen Ende des Jahres sitzen. WAZ FotoPool
Auf ihren Gelben Säcken blieben Anwohner der Lange Straße in Sodingen Ende des Jahres sitzen. WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Lange Straße in Sodingen fiel Ende vergangenen Jahres die Entsorgung der Gelben Säcke aus. Grund war ein defektes Fahrzeug des Entsorgers.

Herne..  Seit Tagen stapeln sich die Gelben Säcke in der Lange Straße in Sodingen. Dank des kalten Wetters stinkt der Müll zwar nicht zum Himmel, noch nicht jedenfalls. Dafür aber haben die Anwohner die Nase gestrichen voll. Wegen des Silvestertags sollten die Säcke – nicht wie sonst üblich am Mittwoch – sondern bereits einen Tag vorher, am Dienstag, 29. Dezember abgeholt werden. Daraus aber wurde nichts. Auf WAZ-Anfrage lässt ein Mitarbeiter der zuständigen Entsorgungsfirma „Borchers“ aus Borken wissen: „Der Hydraulikschlauch unseres Fahrzeugs war defekt.“ Die Frage, ob die Firma allein über ein Fahrzeug verfüge, beantwortete der Mitarbeiter mit: „Wir haben viele Touren jeden Tag.“

Der Anwohner der Lange Straße, Günter Kaczmarek, zeigt für das Verhalten des Unternehmens kein Verständnis. „Ich komme vor lauter Müllsäcken nicht mal mehr in meine Garage.“ Darüber hinaus liege die Lange Straße mitten im Naturschutzgebiet, „natürlich machen sich die Tiere so langsam an den Säcken zu schaffen“, so Kaczmarek.

Zwei Mal hatte er nach dem versäumten Abholtag am Freitag, 2. Januar, bei der Firma angerufen mit der Bitte, den Müll doch endlich zu entsorgen. „Zwei Mal wurde mir gesagt, es würde am gleichen Tag noch etwas passieren.“ Erfolgt ist bislang nichts. „Wir klären das“, so der Mitarbeiter auf WAZ-Anfrage.