Das aktuelle Wetter Herne 14°C
Unternehmen

Blömeke investiert 1,5 Millionen Euro in neue Druckmaschine

21.03.2016 | 17:17 Uhr
Blömeke investiert 1,5 Millionen Euro in neue Druckmaschine
Christian (li.) und Klaus-Georg Rump peilen mit der Investition in die Heidelberger Speedmaster neue Felder an.

Herne.   Das Herner Unternehmen Blömeke hat 1,5 Millionen Euro in eine neue Druckmaschine investiert. Diese bietet neue Möglichkeiten und ist sparsamer.

Kürzere Lieferzeiten, geringere Margen, hoher Wettbewerb: Wer heute als Medienunternehmen erfolgreich sein will, benötigt Alleinstellungsmerkmale und Mut. Das Unternehmen „Blömeke“ aus Wanne-Eickel besitzt beides. Mit einer High-Tech-Druckmaschine – der Heidelberger Speedmaster für 1,5 Millionen Euro – schlägt das 117 Jahre alte Traditionsunternehmen an der Resser Straße jetzt ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf.

„Die Entscheidung für die Heidelberger ist Ausdruck unseres hohen Qualitätsanspruchs. Kunden bieten wir damit noch mehr hochwertige, flexible Lösungen. Gleichzeitig sichern wir die 35 Arbeitsplätze vor Ort“, begründeten die Geschäftsführer Christian und Klaus-Georg Rump die Investition.

Schon lange ist „Blömeke“ keine klassische Druckerei mehr. Bei einem Jahresumsatz von rund vier Millionen Euro macht der Print-Bereich nur noch die Hälfte aus. Beratung bei Marketingthemen, Konzeption und Gestaltung haben sich zu starken Standbeinen entwickelt. Auch Webdesign sowie Lagerung, Konfektionierung und weltweite Auslieferung von Druckerzeugnissen und Werbemitteln im Kundenauftrag gehören zum Portfolio des Medienunternehmens.

Die 32 Tonnen schwere „Heidelberg Speedmaster“ spielt dabei eine wichtige Rolle. Sie wird in den kommenden Jahren nicht nur auf Papier und Karton drucken, sondern auch auf Folien, PVC und Kunststoffen. Neue Perspektiven eröffnet sie vor allem bei der hochwertigen Verarbeitung der immer beliebteren Naturpapiere. Dadurch will sich der Mittelständler als Spezialist etablieren und so neue Kunden im Werbe- und Agentur-Umfeld – nicht nur in NRW – gewinnen.

Durch interne Farbmessinstrumente und eine innovative UV-Trocknung druckt die Maschine nicht nur schneller und besser, sie hilft auch bei der Einsparung von Ressourcen. Für ihre Aufgaben benötigt die Speedmaster etwa 40 Prozent weniger Energie als ihr Vorgänger und 50 Prozent weniger Papier beim Rüsten. Klaus-Georg Rump: „Wir rechnen mit einer Einsparung von 50 Tonnen Papier jährlich.“ Die reine Produktionszeit bei Standardaufträgen werde sich gegenüber dem Vorgängermodell um mehr als die Hälfte verkürzen. „So schaffen wir mehr Auflage in kürzerer Zeit“, so Rump. „Zudem werden wir flexibler und können kurzfristige Aufträge innerhalb von 24 Stunden erledigen.“

Wenn Aufbau plus Software-Anbindung der Maschine geschafft und alle Mitarbeiter entsprechend geschult sind, wechselt das Unternehmen vom Zwei- in den Drei-Schichten-Betrieb.

Funktionen
Fotos und Videos
Herne auf Schusters Rappen
Bildgalerie
Herne mit Wanderstiefeln...
Herner Umwelttag
Bildgalerie
Umwelttag
Schnick-Schnack in Herne
Bildgalerie
Circus
Kindergarten-Cup in Wanne
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11671708
Blömeke investiert 1,5 Millionen Euro in neue Druckmaschine
Blömeke investiert 1,5 Millionen Euro in neue Druckmaschine
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/bloemeke-investiert-1-5-millionen-euro-in-neue-druckmaschine-id11671708.html
2016-03-21 17:17
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel