„Bleibt locker!“

Zur Diskussion über die Erzbahntrasse: Leute, bleibt locker und genießt dieses einmalige Bauwerk Erzbahntrasse. Meiner Beobachtung nach tun dies auch die meisten und fahren entspannt Fahrrad, joggen, gehen spazieren oder führen ihre Hunde aus. Wichtig ist, dass wir bereit sind, anderen Freiräume zu lassen. Den paar Unverbesserlichen sollten wir mit Gelassenheit begegnen. Ich versuche zumindest, mich in meiner Freizeit nicht als Hilfspolizist zu profilieren und fahr gut damit. Die umstrittene Asphaltierung ist ein anderes Thema. Die Argumente der Naturschützer sind etwas merkwürdig. Die Erzbahntrasse ist ein künstlich aufgebauter Damm aus Schotter und Material, von dem ich lieber nichts wissen möchte. Da macht der Asphaltbelag ökologisch gesehen auch nichts mehr aus.

Man traut sich ja jetzt schon kaum wegen rasender Fahrradfahrer auf die Erzbahntrasse. Und wenn die Strecke noch mit Asphalt ausgebaut wird, kommen die Rollschuhläufer und Skateboardfahrer auch noch hinzu. Dann ist es ganz vorbei mit gemütlichem Radfahren und Spazierengehen.
H.D. Wachs