Bernd Röttgers liefert Collagen von Herne und Wanne-Eickel

Bernd Röttgers’ Stadtcollage von Herne.
Bernd Röttgers’ Stadtcollage von Herne.
Foto: Röttgers
Was wir bereits wissen
Der gelernte Ingenieur aus Bochum produziert Bilder der Ruhrgebietsstädte. Dabei verbindet er am Computer Fotografie und Illustration.

Herne..  Wer vor einem Bild von Bernd Röttgers (49) steht, hat eine Menge zu entdecken. In den Stadtansichten des Bochumer Fotografen und Illustrators drängt sich auf engem Raum, was in Wirklichkeit Kilometer voneinander entfernt ist: markante Gebäude, Kirchen, der Kanal oder auch mal eine Kirmes... Nach den Ruhrgebietsmetropolen wie Dortmund, Bochum oder Essen arbeitet sich Bernd Röttgers jetzt auch in die kleineren Städte vor. So haben seit kurzem auch Herne und Wanne-Eickel ihre eigenen Stadtcollagen.

Bernd Röttgers ist Autodidakt. „Ich bin eigentlich Maschinenbauingenieur und war viele Jahre in der Marketing-Abteilung von RWE kreativ unterwegs“, erklärt er. Vor fünf Jahren hat sich der Bochumer selbstständig gemacht und arbeitet nun zum Teil ganz frei, zum Teil mit dem schwäbischen Landauf Landab Verlag zusammen. „Ich fahre herum, fotografiere und erkundige mich nach Landmarken“, beschreibt Bernd Röttgers sein Vorgehen, wenn er eine neue Stadt in sein Portfolio aufnimmt. Dass er nicht der erste ist, der diesen Markt entdeckt hat, stört den 49-Jährigen nicht. Bekannt sind vor allem die Poster à la „The Bochumer“. Aber auch andere Zeichner haben sich am Städtemotiv versucht. „Was viele reizvoll finden, ist, dass ich die Bilder individuell verarbeite“, weiß Röttgers.

Für seine Collagen verbindet Bernd Röttgers Fotografie und Illustration, vielfach mit dem digitalen Zeichenbrett auf dem PC. „So kann ich Ebenen anlegen“, sagt er. In diese Ebenen kann er später ein Firmengebäude oder ein Firmenlogo einbetten, wenn ein Unternehmen eine individualisierte Version wünscht. Aber auch Privatleute beauftragen ihn und lassen etwa ihr Haus oder ihre alte Schule einbauen.

Das für ihn typische flache Format der Stadtansichten entstand durch einen Zufall: „Der erste Auftrag dieser Art war ein Kaffeebecher“, erinnert sich Röttgers. Eher breit als hoch also, das Format behielt er dann bei. 120 x 60 Zentimenter ist das Standardmaß, in dem auch die Herner und Wanne-Eickeler Collage auf Leinwand zu bekommen sein wird. „Vergrößern oder verkleinern ist mit der digitalen Technik kein Problem.“ Auch Papierdrucke sind möglich.

Vertriebswege gesucht

„Im Moment bin ich dabei, in Herne Verkaufsstellen für meine Bilder und Produkte zu finden“, berichtet Röttgers. In manchen Städten wie etwa in Witten und Hagen ist er mit der jeweiligen Stadtmarketing-Gesellschaft in Kontakt. Mit den kleineren Städten, hat er festgestellt, fühlen sich die Bewohner mehr verbunden, was sich auch am Absatz der Bilder zeigt.

Vorstellen kann sich Röttgers durchaus noch eine Ausweitung seiner Aktivitäten. Nchdem bereits 2015 ein Kalender mit Ruhrgebietsmotiven erschienen ist, denkt für 2016 über Kalender für einzelne Städte nach - eventuell auch für Herne und Wanne-Eickel.

Einige Preisbeispiele: Auf Leinwand kosten die Stadtcollagen im Standardformat 120 x 60 cm 129 Euro, als Posterdruck 45 Euro. Einen Kaffeepott gibt es für 9,80 Euro.

Auch Postkarten, Langmagnete und andere Artikel können geliefert werden.

Mehr auf der Internetseite www.berndroettgers.de