Arbeitsverträge mit einem Verfallsdatum

Die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund, zu der auch Herne zählt, startet die Aktion „Faire Arbeit – Jetzt: Für unbefristete Arbeit mit Perspektive“.

Es geht um die Menschen, die in Herne einen „Job auf Zeit“ haben – einen befristeten Arbeitsvertrag. Die Gewerkschaft informiert, unter welchen Bedingungen Arbeitgeber überhaupt einen Job als befristete Beschäftigung anbieten dürfen. Ebenso geht es um die Rechte, die „Jobber auf Zeit“ haben.

Schwerpunkt Gebäudereinigung

„In Herne haben Hunderte von Menschen einen Arbeitsvertrag mit ‚Verfallsdatum‘ unterschrieben – oft aus der Angst heraus, sonst gar keinen Job zu haben. Es gibt einen regelrechten Befristungs-Wildwuchs. Besonders schlimm ist es in der Gebäudereinigung“, sagt Heinz Wessendorf, Bezirkschef der IG BAU Bochum-Dortmund. Betroffen seien überwiegend Frauen.

Die Gewerkschaft hat ab sofort einen heißen Draht „Faire Arbeit – Jetzt!“ (zum regulären Telefontarif) geschaltet: 0391/40 85 232 (jeweils montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr, sowie samstags von 9 bis 16 Uhr). Unter dieser Rufnummer wird Betroffenen, die auf dem Bau, in der Baustoffbranche, in der Gebäudereinigung und in den „grünen Berufen“ – etwa im Garten- und Landschaftsbau oder als Floristin – arbeiten, rasch eine Beratung von einem regionalen Experten vermittelt.

Sie können auch die Informationsbroschüre „Befristet beschäftigt – Deine Rechte“ über die Hotline ordern. Er gibt wichtige „Arbeitnehmer-Tipps gegen Arbeitgeber-Tricks“ rund um die befristete Beschäftigung.