Anmeldung für weiterführende Schulen in Herne startet

Da geht’s lang auf die weiterführende Schule, im Bild das Haranni-Gymnasium.
Da geht’s lang auf die weiterführende Schule, im Bild das Haranni-Gymnasium.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Diese Gymnasien, Real- und Gesamt- und Hauptschulen gibt’s in Herne. Welche Fristen Eltern beachten müssen und welche Unterlagen sie mitbringen müssen.

Herne..  Bald starten die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in Herne. Für das kommende Schuljahr nehmen die städtischen Gesamtschulen, Realschulen und Gymnasien in der Zeit von Dienstag, 17. Februar, bis zum Mittwoch, 19. Februar, Anmeldungen entgegen. Die Schulen nehmen selbstverständlich nur Schüler auf, die das vierte Schuljahr mit Erfolg besucht haben.

Wichtig: Bei der Anmeldung müssen Eltern die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch mitbringen. Außerdem muss das Halbjahreszeugnis der Klasse 4 und der ausgefüllte Anmeldeschein – er wird von der Grundschule ausgehändigt – vorgelegt werden.

Gesamtschulen

Städtische Gesamtschulen sind die Mont-Cenis-Gesamtschule (Mont-Cenis-Straße 180), die Gesamtschule Wanne-Eickel, (Stöckstraße 41), Erich-Fried-Gesamtschule (Grabenstraße 14). Wenn es bei diesen Schulen mehr Anmeldungen als Plätze gibt, führen die Gesamtschulen ein Auswahlverfahren durch. Die Stadt empfiehlt, behinderte Schüler, die einen Fahrstuhl benötigen, an der Gesamtschule Wanne-Eickel anzumelden.

Realschulen

Wer sein Kind an einer Realschule anmelden möchte, kann zwischen diesen Schulen wählen: Realschule Strünkede (Bismarckstraße 41), Realschule Crange (Semlerstraße 4), Realschule Sodingen (Castroper Straße 251) und Realschule an der Burg (Burgstraße 71).

Gymnasien

Und auch städtische Gymnasien gibt es selbstverständlich: Pestalozzi-Gymnasium (Harpener Weg 6), Otto-Hahn-Gymnasium (Hölkeskampring 168), Haranni-Gymnasium (Hermann-Löns-Straße 58), Gymnasium Eickel (Gabelsbergerstraße 22) und das Gymnasium Wanne (Gerichtsstraße 9). Schüler mit Behinderung, die einen Fahrstuhl benötigen, sollten sich am Haranni-Gymnasium oder am Pestalozzi-Gymnasium anmelden, teilt die Stadt weiter mit.

Laufen noch bis Freitag, 13, Februar

Sie weist außerdem ausdrücklich darauf hin, dass eine Übernahme der Schülerfahrkosten nur möglich ist, wenn die gewählte Schule auch die nächstgelegene Schule der gewählten Schulform ist. Bei weiteren Fragen erteilt der Fachbereich Schule und Weiterbildung gerne telefonisch Auskunft: HER 16 34 71 oder HER 16 32 02.

Hauptschule

Wer sein Kind für das kommende Schuljahr an der städtischen Gemeinschaftshauptschule anmelden möchte, hat in der Zeit von Donnerstag, 12. Februar, bis Donnerstag, 12. März, die Gelegenheit dazu. Das Geschäftszimmer der Hans-Tilkowski-Schule (Neustraße 16), nimmt Anmeldungen montags bis freitags von 8 bis 12 und donnerstags von 14 bis 16 Uhr entgegen.

Die Hans-Tilkowski-Schule ist eine gebundene Ganztagsschule. Es gibt also Angebote – Arbeitsgemeinschaften und Unterricht – am Nachmittag, an denen die Schüler an mindestens drei Tagen teilnehmen müssen. An diesen langen Tagen, die mindestens von 8 bis 15 Uhr dauern, gibt es für die Schüler außerdem eine Mittagspause mit Mittagessen.

Eine Übernahme von Schülerfahrtkosten ist nur möglich, wenn der Schulweg in einfacher Entfernung für den Schüler mehr als 3,5 Kilometer beträgt. Als Schulweg gilt der kürzeste Weg zwischen Wohnung des Schülers und der Schule.