Alternative-Art-Rocker in der Flottmannkneipe

„Intensive Liveshows, mal sphärisch, mal laut, mal abgefahren, aber immer mit Mut zum Ohrwurm“: So kündigt Kneipenpächter Jens Willemsen die Band an, die am Samstag, 11. April, in der Flottmannkneipe (Straße des Bohrhammers 5) auf der Bühne steht: Void.

Die Musiker selbst bezeichnen ihren Stil als „Alternative Art Rock“. Kunstvoll kombiniert verwandeln ekstatische Rocksphären und eingängige Melodien den Sound in pure Energie, was die Band bereits bei diversen Festivals in ganz Deutschland eindrucksvoll bewiesen hat.

Mit Ihrer Debütplatte „Sketches“ liefern die fünf Alternative-Art-Rocker energiegeladenen, künstlerisch verspielten Rock, Sphäre bis zur Ekstase, Gitarrenbretter gepaart mit Melodien, die sich gar nicht wehren können, Ohrwürmer zu werden. Um den Songs die nötige Authentizität und Lebendigkeit zu geben, entschieden sich die fünf Musiker aus Osnabrück dafür, alle Instrumente live einzuspielen. Auf ihrer Tour im Frühjahr 2014 bewiesen die fünf Energiebündel nicht nur, dass sie hervorragende Einzelmusiker sind, sondern auch, dass sie erhebliche Bereitschaft zeigen, für ein intensives, ausgereiftes Bühnenspektakel alles zu geben und den Schweiß nur so aus allen Poren fließen zu lassen, heißt es weiter in der Ankündigung.

Als Vorband spielt No Fishing - melodisch, rockig und ein wenig heavy. In klassischer Besetzung, mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und charismatischem Gesang begeistern die vier Herren aus Herne und Bochum mit eigenen Kompositionen - bekannte Gesichter in neuer Kombination live.