Das aktuelle Wetter Herne 14°C
Brückenarbeiten

A42 wird am Wochenende bei Wanne-Eickel voll gesperrt

19.08.2013 | 14:48 Uhr
A42 wird am Wochenende bei Wanne-Eickel voll gesperrt
Wegen Brückenarbeiten wird die A42 bei Wanne-Eickel am Wochenende voll gesperrt. Die alte Brücke über die A42 wurde im Oktober 2012 – ebenfalls bei einer dreitägigen Vollsperrung – abgerissen.Foto: Gero Helm

Herne.   Auf eine Vollsperrung müssen sich am Wochenende Autofahrer auf der A42 bei Wanne-Eickel einstellen: Wegen Brückenarbeiten wird die Autobahn von Freitagabend bis Sonntagnachmittag voll gesperrt. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat Umleitungen eingerichtet.

Voll gesperrt wird am kommenden Freitag, 23. August, ab 21 Uhr die A42 bei Wanne-Eickel. Bis Sonntag um 15 Uhr wird dort die Rad- und Gehwegbrücke der Emscherstraße in die beiden Fundamente rechts und links der Autobahn eingesetzt.

Der Überbau der Brücke hat nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW eine Gesamtlänge von 62,50 Metern und wird aus drei Teilen zusammengesetzt. Insgesamt werden 70 Tonnen Stahl mittels Schwerlastkränen bewegt. Wenn alles nach Plan läuft, blicken die Autofahrer am Sonntag auf eine neue, gestalterisch schöne, rot lackierte Gehwegbrücke. Kostenpunkt: rund eine Million Euro.

Alte Brücke im Oktober 2012 abgerissen

Die alte Brücke über die A42 wurde im Oktober 2012 – ebenfalls bei einer dreitägigen Vollsperrung – abgerissen. Für Fußgänger war sie da schon längst gesperrt, weil die Konstruktion über der Autobahn baufällig war.

Für die Vollsperrung am kommenden Wochenende werden folgende Umleitungsstrecken eingerichtet: In Fahrtrichtung Dortmund von der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Bismarck (18) über die Reckfeldstraße, Berliner Straße und die Anschlussstelle Herne-Crange (20) wieder auf die A42. In Fahrtrichtung Duisburg von der Anschlussstelle Herne-Crange (20) über die Dorstener Straße (B226), Münsterstraße (B227), Parallelstraße zur Anschlussstelle Gelsenkirchen-Schalke (17) wieder auf die A42.

Redaktion



Kommentare
19.08.2013
15:31
A42 wird am Wochenende bei Wanne-Eickel voll gesperrt
von jessiesrevenge | #1

na immerhin wenigstens eine Zeitung die darüber mehr weiß, sehe schon seit 3 Tagen die Anzeige am Kreuz 43 und suchte bisher verzweifelt nach mehr Infos. Dadurch das da auch eine Vollsperrung angegeben ist, ohne anfang und ohne ende, nahm ich an die ganze Bahn sei gesperrt.

Aus dem Ressort
Stadt Herne will 2015 fünf Starenkästen aufstellen
Verkehr
Die Stadt Herne will voraussichtlich ab Frühjahr 2015 an fünf „Brennpunkten“ Starenkästen aufstellen.Die Verwaltung hofft, mit dieser Maßnahme die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Gerechnet wird mit jährichen Einnahmen von 150 000 Euro.
Kultur-Schiffstour in Herne mit ehrenwerter Gesellschaft
Lesung
Zu einer szenischen Lesung laden die „Spielkinder“ und das Theater Kohlenpott am Freitag, 5. September, auf die Friedrich der Große ein. Hört sich harmlos an, ist aber nur was für Leute mit starken Nerven: Mit an Bord befindet sich die ehrenwerte Gesellschaft. . . .
Herner Flottmann-Hallen eröffnen Saison mit Jazz-Poetry-Slam
Spielzeit 2014/’15
Ein volles Programm von Ruhrpott-Battle bis Kaberett, Kubo-Show bis Spielarten-Festival, bieten die Flottmann-Hallen in den ersten Monaten der neuen Spielzeit auf. Am Samstag, 6. September, steht bei der Saisoneröffnung ein Jazz-Poetry-Slam auf dem Programm.
Herne zahlte 2013 über 2,4 Millionen Euro an Flüchtlinge
Asylbewerber
Herne hat im vergangenen Jahr über 2,4 Millionen Euro für Asylbewerber ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Landes auf eine kleine Anfrage der CDU hervor. Vom Land, das die Flüchtlinge zuweist, hat die Stadt nur rund 26 Prozent erstattet bekommen - zu wenig, meint sie.
Martin Fromme: Besser Arm ab als arm dran
Kabarett
Der körperbehinderte Kabarettist Martin Fromme kommt in die Kulturbrauerei und präsentiert dort sein neues Solo-Programm „Besser Arm ab als arm dran“.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos