600 Kita-Eltern kommen für Rückzahlung in Frage

Es gibt zwar Willensbekundungen aus der Politik, doch ob und in welcher Höhe Herner Eltern während des Kita-Streiks Gebühren erstattet werden, ist formal noch nicht beschlossen. Inzwischen ist aber bekannt, wie viele Erziehungsberechtigte in städtischen Kitas profitieren würden: Rund 600 Eltern kämen für eine solche Erstattung durch in Frage. Das teilte gestern Jugenddezernentin Gudrun Thierhoff im Rat mit. Wie berichtet, zahlt die Verwaltung Eltern das Verpflegungsentgelt vom ersten Tag an zurück. Die Stadt prüfe zurzeit, so Thierhoff, auf welche Weise eine Rückzahlung der Gebühren erfolgten könnte. Wenn eine Erstattung über das Buchungsverfahren erfolgen würde, hätte dies einen Zeitaufwand von zweieinhalb bis drei Wochen für eine Arbeitskraft zur Folge. Deshalb suche man zurzeit nach anderen Lösungen.

Der Arbeitskampf der Erzieherinnen geht derweil weiter: Am Dienstag seien in den Zentren von Herne und Wanne-Eickel innerhalb von zwei Stunden fast 1000 Unterstützungsunterschriften gesammelt worden, so Verdi. Diese sollen in Kürze dem OB überreicht werden.