200 Euro pro angefangene 20 Quadratmeter

In Herne besteuert die Stadt nicht Gewinne oder Wetteinsätze, sondern die Fläche der Wettbüros. Letztere sei leichter zu kontrollieren, heißt es. Konkret zahlen Vermittler von Sport- sowie von Pferdewetten monatlich 200 Euro je angefangene 20 Quadratmeter, die von Pferdewetten allein 100 Euro monatlich. Die Verwaltung schätzt die durchschnittliche Größe auf 40 Quadratmeter.


Die Klagen von 15 Wettbürobetreibern aus Dortmund wurden ebenfalls abgewiesen.