1000 Euro für Sportvereine

Das Landesprogramm „1000 x 1000“ geht in eine neue Runde. Das NRW-Sportministerium und der Landessportbund wollen auch in diesem Jahr Projekte von Sportvereinen fördern, die sich um Kinder und Jugendliche verdient machen. Wanne-Eickeler und Herner Clubs können Bewerbungen einreichen, viele hatten in den Vorjahren von der Aktion profitiert.

Förderung für zehn Projekte

Zehn Herner Projekte können unterstützt werden. „Es wäre schön, wenn wir möglichst viele und vielfältige Anträge bekommen und wir unsere zehn Förderpakete auch ausschöpfen können“, sagt Petra Herrmann-Kopp vom Stadtsportbund (SSB). Die Projekte sollen „in ihrer Ausrichtung auf die Zusammenarbeit mit Ganztagsschulen oder Kindertageseinrichtungen angelegt sein“, heißt es in einer Mitteilung des SSB. Landesweit sollen 1000 Aktionen gefördert werden – wie der Name des Programms erwarten lässt, mit jeweils 1000 Euro. Ziel sei es, die Kinder- und Jugendarbeit von Sportvereinen zu unterstützen, damit sich die Clubs als „verlässlicher Bildungs- und Erziehungspartner kommunal etablieren können“ oder damit sie ihre „bestehenden Kooperationsformen“ im schulischen Ganztag oder mit Kindertageseinrichtungen „erweitern und neue Aktionen entwickeln können“, heißt es in dem Schreiben weiter.

Die Bewerbungsunterlagen seien bereits an die Vereine verschickt worden, sagt Herrmann-Kopp. Vereine könnten durch die Finanzspritze motiviert werden, mit Schulen oder Kitas zusammenzuarbeiten. Herrmann-Kopp: „Die Fördermaßnahmen sind sehr vielfältig. Wenn sich mehr als zehn Vereine bewerben, wird eine unabhängige Jury nach festgelegten Kriterien eine Auswahl treffen.“