Das aktuelle Wetter Dinslaken 24°C
Immobilien

Wohnbau schafft neue Mieteinheiten in Voerde

21.01.2015 | 23:00 Uhr
Wohnbau schafft neue Mieteinheiten in Voerde
Ein drei- und ein zweigeschossiges Mehrfamilienhaus errichtet die Wohnbau Dinslaken im Bereich Grünstraße/Auf dem Hövel/Küttemannsweg.Foto: privat

Voerde.   Gesellschaft errichtet im Baugebiet „Tönningstraße/Auf dem Hövel“ in Voerde14 neue Wohnungen. Startschuss soll im April oder Mai sein

Im Baugebiet „Tönningstraße/Auf dem Hövel“ in Voerde entstehen die ersten Einfamilienhäuser; auch Mietwohnungen wird es dort geben: Im April/Mai plant die Wohnbau Dinslaken, auf einem insgesamt 4700 Quadratmeter umfassenden Grundstück zwei Mehrfamilienhäuser zu errichten. Die Fläche liegt im Südwesten des Baugebietes, zwischen Grünstraße, der Straße „Auf dem Hövel“ und dem Küttemannsweg. Insgesamt schafft die Wohnungsbaugesellschaft dort 14 neue Wohneinheiten. Die Bauanträge sind gestellt.

Streuobstwiese angelegt

Gemeinsam mit der Stadt hat die Wohnbau das städtebauliche Konzept für das Plangebiet entwickelt. Dabei galt es, den hohen Anspruch umzusetzen, „die niederrheinische Landschaft zu erhalten“, erläutert Prokurist Wilhelm Krechter. Als „besonders prägend“ für das Gebiet hebt Geschäftsführer Gert Huesmann den überwiegend trocken liegenden Mommbach hervor. Die Mehrfamilienhäuser, die Architekt Stefan Husmann geplant hat, befänden sich in einem „großzügigen Abstand“ zu dem Wasserlauf. Auf einer Fläche von 1550 Quadratmetern hat die Wohnbau als erforderliche ökologische Ausgleichsmaßnahme bereits eine Streuobstwiese angelegt. Darin besteht für Krechter gerade die Qualität des Grundstücks, wie er betont.

Zunächst hatte die Wohnbau erwogen, in den beiden Mehrfamilienhäusern Eigentumswohnungen zu schaffen. Den Gedanken verwarf sie aber wieder – auch ihrer Philosophie folgend, sich mehr als Bestandserhalter, denn als Investor betätigen zu wollen, wie Krechter erläutert.

Die neuen kubenförmigen Gebäudekomplexe, die in dem neuen Baugebiet errichtet werden, bestehen je aus zwei Baukörpern, die transparent mit dem Treppenhaus verbunden sind. Das eine Mehrfamilienhaus wird dreigeschossig mit Aufzug, das andere zweigeschossig realisiert. In ihrer Architektur passen sie sich die Gebäude den neuen Einfamilienhäusern an, für die in dem Baugebiet insgesamt 18 Baufelder zur Verfügung stehen.

Die neuen Mietwohnungen der Wohnbau haben eine Größe von rund 67 bis 97 Quadratmeter. Eine verfügt über etwa 129 Quadratmeter Wohnfläche und befindet sich in dem dreigeschossigen Gebäudekomplex. Die beiden Mehrfamilienhäuser entstehen auf einer Fläche von rund 2200 Quadratmetern, Parkplätze und Garagen werden auf einer etwa 970 Quadratmeter großen Fläche erschlossen. Die Miete inklusive Nebenkosten beziffert die Wohnbau Dinslaken mit etwa zwölf Euro pro Quadratmeter. Die Investitionssumme liege bei etwa drei Millionen Euro, erklärt Wilhelm Krechter. Die Bauzeit benennt der Wohnbau-Prokurist mit etwa einem Jahr. Das Interesse für die neuen Mietwohnungen ist laut Wohnbau groß. Innerhalb von zwei Monaten gingen bei ihr mehr als 30 Anfragen ein.

Petra Keßler

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Leser besichtigen Druckhaus der Funke Mediengruppe
Bildgalerie
Druckhausführung
Flugplatz Schwarze Heide
Bildgalerie
"Leuchtende Nächte"
Lichter-Fest auf Flugplatz Schwarze Heide
Bildgalerie
Leuchtende Nächte
Ein Tag bei der Feuerwehr
Bildgalerie
Brandschutztag
article
10260986
Wohnbau schafft neue Mieteinheiten in Voerde
Wohnbau schafft neue Mieteinheiten in Voerde
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/wohnbau-schafft-neue-mieteinheiten-in-voerde-id10260986.html
2015-01-21 23:00
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde