Weniger Geld für den Straßenbau

Foto: WR

Dinslaken..  Dass die Stadt Dinslaken sparen muss, ist auch dem Straßenbauprogramm für die Jahre 2015 bis 2018 abzulesen, das der Bauausschuss am kommenden Montag (17 Uhr, Rathaus) zur Beratung auf den Tisch bekommt. Darin sind für das laufende Jahr „Allgemeine Straßenbaumaßnahmen“ in Höhe von 685 000 Euro vorgesehen, im vergangenen Jahr waren für 2015 noch Investitionen in Höhe von 875 000 Euro geplant. Dabei gilt in den meisten Fällen das Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, denn die notwendigen Maßnahmen sollen/müssen zumeist später angegangen werden.

Auf der aktuellen Liste steht mit alleine 285 000 Euro der Verbindungsweg zwischen Hans-Böckler-Platz und Hans-Böckler-Straße, der nach Begutachtung als erneuerungsbedürftig eingestuft wurde. Auf dem Plan steht auch die Fortsetzung der größeren Maßnahme an Sand-, Anger- und Ginsterweg. Die in dem Bereich liegenden Kanäle sind stark beschädigt und sollen unter Beteiligung der RAG erneuert werden. Im Anschluss daran werden die Straßen wieder hergestellt. Im ersten Schritt wird der Ginsterweg erneuert, von den insgesamt dafür vorgesehenen 230 000 Euro stehen 130 000 Euro im Straßenbauprogramm 2015, der Rest steht aus 2014 zur Verfügung. Die Maßnahmen am Sandweg (220 000 Euro) und am Angerweg (80 000 Euro) sind nun für 2016 vorgesehen. Die Erneuerung der Stichstraßen der Knappenstraße im Bereich der Parkflächen, die teilweise in diesem Jahr beginnen sollte, wurde ins kommende Jahr geschoben.

Im Zusammenhang mit der Kanalerneuerung an Agathen-/Antonien­straße und Adelenweg stehen in diesem Jahr Investitionen von 50 000 Euro im Plan, in 2016 sollen es dann noch einmal 100 000 Euro werden.

Zu den - teilweise geförderten - Einzelmaßnahmen (in Summe 1,14 Mio. Euro), die 2015 angegangen werden sollen, zählt das Ersetzen der Straßenbeleuchtung durch LED-Leuchtmittel (200 000 Euro), der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen (260 000 Euro) und der Umbau des Bereichs Friedrich-Ebert-Straße/Neustraße/Am Rutenwall (450 000 Euro).