Warmbadetag könnte teurer werden

Das Hallenbad ist ebenfalls in dem Katalog möglicher Maßnahmen zur Haushaltssicherung aufgeführt. Jedoch nicht, weil die Stadt Schulschwimmen gewährleisten muss, mit der Option, es zu schließen. Vielmehr gibt es Überlegungen, den Tarif an Warmbadetagen zu erhöhen oder diese gar abzuschaffen. Jährliche Ersparnis: 4500 Euro.

Auch Werbung in den Beckenböden des Hallenbades zieht die Verwaltung in Betracht. Die Einnahmehöhe ist nicht beziffert.