Vorstand und Verbandsversammlung kleiner

Dinslaken/ Voerde/Hünxe..  Neben dem Verwaltungsrat der neuen „Niederrheinischen Sparkasse im Kreis Wesel“, kurz Nispa, sollen nach Ablauf der Wahlperiode auch die anderen Gremien in der Summe deutlich weniger Mitglieder haben.

Risikoausschuss, Bilanzprüfungsausschuss und Hauptausschuss haben jeweils zehn Plätze, jeweils drei Mitglieder kommen aus Wesel, zwei aus Dinslaken und je eines aus Voerde, Hünxe, Hamminkeln und Schermbeck. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates ist gleichzeitig Vorsitzender des Hauptausschusses, sein Stellvertreter Vorsitzender des Risikoausschusses.

Schlanker werden soll die Nispa auch im Vorstandsbereich: Die derzeit zusammen vier Vorstandsposten werden auf zwei plus einen Stellvertreter reduziert. Wie die Posten verteilt werden, ist ebenso wenig Inhalt der Vereinbarung wie die Frage nach dem Sitz der neuen Sparkasse. Mit Blick auf die 60-40-Verteilung könnte Wesel jedoch bei beiden Punkten die Nase vorn haben.

Der Zweckverband

Die Fusion erfolgt durch die Vereinigung der beiden Sparkassen und den Zusammenschluss der beiden Zweckverbände. Die Trägerschaft des neuen Sparkassenzweckverbandes wird ebenfalls vertraglich geregelt, die Zweckverbandsversammlung wird auch deutlich weniger Mitglieder haben als die Summe der beiden Einzelverbände. Saßen bislang 70 Vertreter in der Versammlung, sollen es künftig nur noch 40 sein, wobei die Städte Wesel (27 auf 16) und Dinslaken (16 auf 9) nach wie vor die meisten Vertreter entsenden. Konkret sind die Kommunen mit folgenden Anteilen am Zweckverband beteiligt: Dinslaken zu 23,36 %, Voerde zu 11,83 %, Hünxe zu 4,81 % (zusammen 40 %) sowie Wesel zu 40,18 %, Hamminkeln zu 13,56 % und Schermbeck zu 6,26 % (zusammen 60 %)

Stiftungen unberührt

Unberührt von der Fusion sind übrigens die beiden selbstständigen Stiftungen. Die „Bürgerstiftung der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe“ und die „Jubiläumsstiftung der Verbands-Sparkasse Wesel“ bleiben als solche bestehen, ebenso bleiben die vorgesehenen Stiftungszwecke, der Wirkungskreis und die Ausschüttung der Erträge von der Vereinigung unberührt.