Voerde: Warmbadetage werden teurer

Die Warmbadetage im Hallenbad werden etwas teurer.
Die Warmbadetage im Hallenbad werden etwas teurer.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Eintritt in das Voerder Hallenbad steigt freitags und samstags für Jugendliche um 20 Cent und für Erwachsene um 40 Cent

Voerde..  Wenn das Hallenbad in neun Wochen nach dreimonatiger Sommerpause wieder seine Türen öffnet, gelten für die beiden Warmbadetage Freitag und Samstag andere Tarife: So hat der Stadtrat nach zuvor einstimmigen Voten im Kultur- und Sportausschuss sowie im Haupt- und Finanzausschuss eine Erhöhung des Eintrittsgeldes auf den Weg gebracht. Jugendliche zahlen zukünftig freitags und samstags mit zwei Euro 20 Cent mehr als vorher, die Erwachsenen müssen mit fortan vier Euro 40 Cent drauflegen. Die Kassenanlage im Hallenbad wird entsprechend auf die Tarifanpassung programmiert. Badegäste, die Zehnereintrittscoins benutzen, werden über das Display der Kassenanlage gebeten, 20 beziehungsweise 40 Cent zuzuzahlen.

Mit der Tarifanhebung kompensiert die Stadt nach eigenen Angaben den erhöhten Energie- und Finanzaufwand, der an den beiden Warmbadetagen im Hallenbad betrieben werden muss. Die Mehrkosten werden im Rathaus mit jährlich rund 4500 Euro beziffert. Weil die Tarifanpassung erst nach der Sommerpause zum ersten Mal greift, beläuft sich die Kompensationssumme in diesem Jahr zunächst auf 1875 Euro. Als Alternative zu einer Erhöhung der Eintrittsgelder hatte die Verwaltung zur Diskussion gestellt, die Warmbadetage zu streichen. Dieser Vorschlag kam jedoch nicht zum Tragen.

Vor der Abstimmung im Stadtrat machte Grünen-Fraktionssprecher Stefan Meiners auf die Möglichkeit aufmerksam, dass sich die Tarifanhebung negativ auf die Besucherzahlen auswirken könnte. Angesichts dessen forderte er die Verwaltung auf, zeitnah über eine solche Entwicklung zu informieren.