Vier junge Leute bei Unfall in Dinslaken verletzt

Foto: Holger Schmälzger
Was wir bereits wissen
Fahrer war offenbar zu schnell und flog aus der Kurve gegen einen Ampelmast

Dinslaken/Voerde..  Bei einem Unfall auf der Kreuzung Ziegel- /Gärtnerstraße wurden am Samstagabend, 22.15 Uhr, wurden vier junge Menschen verletzt. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Voerde war auf der Gärtnerstraße aus Richtung Bergerstraße kommend in Fahrtrichtung Ziegelstraße unterwegs. An der Unfallkreuzung bog der 18-Jährige laut Polizei mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit nach links auf die Ziegelstraße ab, kam mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ampelmast umgerissen. Bei dem Unfall erlitten alle vier Insassen des verunglückten Fahrzeugs so schwere Verletzungen, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung mit Rettungswagen in Krankenhäusern in Dinslaken und Duisburg gebracht werden mussten. Während der 18-Jährige und ein aus Dinslaken stammender 17-jähriger Beifahrer stationär im Krankenhaus blieben, konnten die weiteren Insassen, zwei 17-jährige Dinslakener, dieses nach ambulanter Behandlung verlassen.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15 000 Euro.