Viel los auf der kleinsten Bühne am Niederrhein

Dinslaken..  Dass die Halbe Treppe in der ehemaligen Johannesschule in Dinslaken-Lohberg nicht nur für Humor und Unterhaltung steht, sondern auch für Tiefgang und theatrale Inszenierungen, zeigt das neue Programm des kleinsten Theaters am Niederrhein mit rund 25 Veranstaltungen in fünf Monaten. Hier einige Highlights.

Die Spontaneitäten Dinslaken liefern sich ein Improvisationstheatermatch gegen die Rheinflipper aus Duisburg. Dieses erstmalig auf dem Spielplan stehende Format soll in Zukunft in „Bewährtes“ einfließen. Hier wird das Publikum interaktiv eingebunden.

Eva Bock bietet mit „Geschichten aus dem Kasten“ aktives Mitmachtheater für Kinder. Senioren und Junggebliebene erleben mit Erna Coslowski einen schwungvollen Nachmittag. Mit dem Showabend „Wetten Spass???“ wird die Kleinkunstbühne zum Hotspot für Quiz, Karaoke, Spiele & Scharaden.

Mit dem Ensemble Companeras aus Duisburg ist es dem Programmteam gelungen, eine ambitionierte Gruppe auf die heimische Bühne zu bringen. Im Mai präsentieren sie „Geschichten aus dem Wiener Wald“ - Horváths bewegendes Werk mit Wiener Musik live auf dem Akkordeon.

Mittelfristig plant die Halbe Treppe auch eigene Theaterproduktionen und sucht dafür Kulturschaffende für die Bereiche Regie und Spielleitung. Aber auch das Bewährte, wie der „Familiennachmittag“, „Spielwiese – die Nachwuchs-Show“, „Die Nacht der Liedermacher“ und nicht zu vergessen unsere „Seniorennachmittage – nicht nur für Senioren“ stehen auf dem Programm.