Das aktuelle Wetter Dinslaken 10°C

Nachtleben

Facebook-Fans kämpfen für zu laute Bar "Victor Hugo" in...

09.01.2013 | 18:37 Uhr

Das Ordnungsamt in Dinslaken hat ein Bußgeldverfahren gegen das "Victor Hugo" in der City eingeleitet und droht mit einer Verkürzung der Sperrzeit oder notfalls sogar dem Konzessions-Entzug. Mit einem Hilferuf bei Facebook ruft die Bar ihre Besucher auf, die Nachtruhe der Nachbarn zu respektieren.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Dinslaken von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Die schöne Berta
Bildgalerie
Tiere
Lauf für die Liebe
Bildgalerie
Lauf für die Liebe
Aus dem Ressort
Voerde: Dieser Spargel braucht noch eine Woche
Landwirtschaft
Während an anderen Stellen das Gemüse geerntet und verkauft wird, muss man sich in Möllen gedulden. Auf den Feldern von Matthias Drescher reicht die...
Dinslaken: Händler fürchten Umsatzeinbußen
Einzelhandel
Aufgrund der Gestaltungssatzung sollen Warenauslagen und Kartenständer abgebaut werden. Es wurde eine Unterschriftenaktion gestartet.
Volksbank Dinslaken schließt zwei Filialen
Geldinstitut
In Bruckhausen und im Bruch werden die Filialen Ende Februar 2016 geschlossen. Der Stellenabbau erfolgt sozialverträglich. Vereine werden weiterhin...
„Kahl und steril“
Stadtpark
Die graue Granulatfläche am sanierten Ententeich stößt bei Bürgern auf wenig Gegenliebe. Laut Stadt ist dort kein weiteres Grün geplant.
Ein Stück Kohle für den Bergpark
Kunst
Der Künstler Jakob Kolding hat den Standort für sein Objekt innerhalb der „Choreographie einer Landschaft ausgewählt“. Eine winzige Skulptur in...
article
7465553
Facebook-Fans kämpfen für zu laute Bar "Victor Hugo" in Dinslaken
Facebook-Fans kämpfen für zu laute Bar "Victor Hugo" in Dinslaken
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/victor-hugo-in-noeten-id7465553.html
2013-01-09 23:00
Lärmschutz,Gastronomie,Lärm,Anwohner,Dinslaken,Kneipe,Bar,Nachtleben
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde