Das aktuelle Wetter Dinslaken 5°C
Vereine

Und plötzlich Königin!

01.07.2012 | 22:00 Uhr
Und plötzlich Königin!
Ellen Flanz und Michael Setzer sind nun Königin und König. Foto: Heiko Kempken/WAZ FotoPool

Dinslaken.   Ellen Flanz errang die Königswürde beim BSV Oberlohberg 1907 - dabei hatte sie ganz andere Pläne

Ellen Flanz ist die neue Schützenkönigin beim BSV Oberlohberg 1907. Die 54-jährige Bauzeichnerin hatte morgens noch alles andere im Sinn, als am Königsschießen teilzzunehmen. Bloß, als bei der Frage nach den Aspiranten ein Freund vortrat, entschloss sie sich nach einem kurzen Blickkontakt mit ihrem Ehemann Paul Flanz, um die Königswürde zu kämpfen - einfach, damit ihr gemeinsamer Freund Frank Rudolph nicht alleine auf den Vogel schießen musste. Den Königsschuss abzugeben - daran dachte die 54-jährige nicht im Traum Schließlich war sie gemeinsam mit ihrem Ehemann erst vor zwei Jahren als Ministerpaar auf dem Thron.

„Das kann doch nicht wahr sein“

Als dann um 18.55 Uhr mit dem 514. Schuss der Rumpf runter fiel, dachte sie: „Das kann doch alles nicht war sein“. Denn die ihre Planung für das Jahr sah eigentlich ganz anders aus: Flanz und ihre Schwester Claudia Setzer werden beide Oma. „Aber das stemmen wir beide auch noch“, erklärten die Schwestern einstimmig. Zu ihrem König nimmt Ellen Flanz ihren Schwager, den 48-jährigen Maschinenführer Michael Setzer, so dass die Schützen von einem Familienthron sprechen können.

Seit 1962 dürfen Frauen auf den Vogel schießen. Der Beschluss ging damals auf Wunsch der Frauen sofort durch - und prompt wurde Gabi Hingmann die erste Schützenkönig in dem mit jetzt 377 Mitglieder starken Schützenverein. Nun also wieder eine Regentin.

Die weiteren Trophäen errangen: Krone: Kai Sprengel (124. Schuss); Reichsapfel: Detlef Ernst (196 S.); Kopf: Jörg Rittmann (227 S.); rechter Flügel: Sebastian Boczek (310 S.); linker Flügel: Mark Rittmann (432 S.); Rumpf Ellen Flanz (514 S.). Thron und Hofstaat bilden nun die Königin Ellen Flanz und Michael Setzer, das 1. Ministerpaar sind Frank Rudolph und Steffi Spevacek, das 2. Ministerpaar sind Mike Spevacek und Christa Dickmann-Klump, 3. Ministerpaar sind Horst Prüß und Petra Spevacek-Hellmich, 4. Ministerpaar Kai Spevacek und Andrea Janssen, 5. Ministerpaar - Paul Flanz und Claudia Setzer.

Heute wirdweiter gefeiert

Die Preisträger beim Jugendvogel -Schießen: Kopf: Nikolas Boczek (62 S.); rechter Flügel: Annika Rittmann (110 S.); linker Flügel: Sarah Opriel (178 S.); Rumpf: Lena Wiewiora (228 S.). Prinzessin ist die 13-jährige Schülerin des Gustav-Heinemann-Gymnasium Lena Wiewiora, ihr Prinz ist der ebenfalls 13-jährige Schüler Nikolas Boczek.

Das neue Königs- und Prinzenpaar wurde am Samstagabend feierlich im Festzeit an der Kirchstraße inthronisiert. Gestern trafen sich die Schützen zum Festumzug. Nach einem Platzkonzert der Blaskapelle Kirchhellen und dem „Großen Zapfenstreich“ vor dem Zelt wurden die Gastvereine zum Bürgerabend empfangen. Auch heute wird noch gefeiert: Das traditionelle Kaffeetrinken beginnt um 16 Uhr statt, dazu gibt’s ein abwechslungsreiches Programm der Oberlohberger Künstler.Mit dem großen Festball am Abend klingt das Schützenfest aus. Die Band „Valentinos“ spielt zum Tanz auf und der Eintritt ist wie immer frei.

Astrid Gleussner


Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbecker holt Bad Religion zum Ruhrpott Rodeo 2014
Festivals
Was klein angefangen hat, ist mittlerweile Deutschlands größtes Punkrock-Festival. An drei Tagen wird das Ruhrpott Rodeo wieder tausende Musikbegeisterte in den Nordosten des Ruhrgebiets locken. Headliner 2014 sind unter anderem Bad Religion. Der Veranstalter Alex Schwers ist selbst Fan geblieben.
Die spinnen, die Frauen...
Freizeit
Ute Sprock, Géraldine Lakermann und Sabine Sander haben vor einem Jahr die Stockumer Wollwerkstatt eröffnet. Sie geben Kurse, färben und weben.
Farbintensive Aquarelle in Serie
Kunst
Gerhard A. Fröbel stellt nach 40 Jahren wieder in Dinslaken aus. Vernissage am 27. April im Voswinckelshof.
Rumänienhilfe sammelt wieder
Soziales
Das Team der Rumänienhilfe Dinslaken sammelt in der Gesamtpfarrei St. Vincentius nach den Osterferien – von Montag, 28. April, bis Samstag, 3. Mai – Sachspenden, die es dann nach Roman an die Grenze der EU bringt.
Lagergeschichte aufgearbeitet
Historisches
Examensarbeit zum Thema 1. Weltkrieg – Kriegsgefangene in Friedrichsfeld
Fotos und Videos
Fussball
Bildgalerie
Fussball
Bombensuche am Claushof
Bildgalerie
Altlasten