Trauer um Dr. Frank Pothmann

Dinslaken..  Das St. Vinzenz Hospital trauert um den langjährigen Chefarzt Dr. Frank Pothmann, der am 18. Mai im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist. Am 1. Juli 1977 kam der junge Mediziner, der 1963 sein Abitur am städtischen Jungengymnasium Dinslaken ablegte, anschließend in Bonn studierte und seine Facharzt-Ausbildung in Hamborn absolvierte, als Oberarzt in die chirurgische Abteilung des St. Vinzenz Hospitals. 1989 übernahm er dann als Chefarzt die Leitung der Unfallchirurgie. 1990 wurde er ärztlicher Leiter der Physikalischen Abteilung und war auch als Ärztlicher Direktor tätig. Vielen Patienten und Mitarbeitern des Krankenhauses ist der Dinslakener aus dieser Zeit als konsequenter, zielstrebiger, konstruktiver und kollegialer Arzt und Kollege bekannt. Im Frühjahr 2007 ging Dr. Frank Pothmann schließlich nach 30 Jahren am St. Vinzenz Hospital in den Ruhestand.

Das Hospital würdigt die Verdienste des engagierten Chefarztes: „Herr Dr. Pothmann hat während seiner langjährigen Tätigkeit für unser Haus wesentlich dazu beigetragen, das St. Vinzenz Hospital zu einem angesehenen und modernen Stadtkrankenhaus für die Stadt Dinslaken und die Region zu entwickeln“, heißt es in einem Nachruf. Dr. Frank Pothmann hinterlässt eine Ehefrau, zwei Kinder, Schwiegerkinder und vier Enkel.