THG richtet Klasse für Flüchtlingskinder ein

Dinslaken..  „Herzlich willkommen am Theodor-Heuss-Gymnasium in der Internationalen Deutschklasse“ steht in bunten Buchstaben auf einem Schild im Klassenraum der neu eingerichteten Klasse für Flüchtlingskinder.

Seit Anfang März lernen elf Mädchen und Jungen aus dem Kosovo und Serbien im Alter von 11 bis 16 Jahren Deutsch. „In der kurzen Zeit kann man schon deutliche Lernfortschritte erkennen“, freut sich Michaela Cremer, die die Klasse im Moment hauptsächlich unterrichtet.

Die Kinder und Jugendlichen haben sich inzwischen gut an ihrer neuen Schule eingewöhnt, ist ihr Eindruck. Dazu beigetragen hat sicherlich, dass Schülerinnen des THG, die Albanisch können, vor allem in den ersten Tagen gedolmetscht haben. Auch die Schülervertretung hat die Gruppe offiziell begrüßt. Das THG hat sich bewusst dafür entschieden, eine Klasse für Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien einzurichten. „Wir wollten etwas tun für die Kinder, ihnen eine schulische Heimat geben“, betont Thomas Nett, Schulleiter des THG. Nach den Osterferien ist angedacht, den Kindern aus dem Kosovo je nach Neigung Schnupperstunden in den regulären Klassen zu ermöglichen. Insbesondere Fächer wie Sport und Kunst, aber auch Englisch bieten sich für den gemeinsamen Unterricht an.

„Wir freuen uns auf die weitere Arbeit mit den Jugendlichen“, unterstreicht Thomas Nett. „Durch diese Klasse wird unsere Schule ein Stück weit internationaler, und das tut dem THG insgesamt gut.“