Theater AG präsentiert „Der Zoobär“

Voerde..  Unter der Leitung von Lehrer und Regisseur Jörg Detmold bringt die Theater-AG des Gymnasiums Voerde das dadaistische Stück „Der Zoobär“ von Kurt Schwitters auf die Bühne. Aufführungen gibt es an drei Terminen.

Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule mache, so heißt es, aus uns Tieren erst verantwortungsvolle Menschen, selbstbestimmt und gesellschaftliche Verantwortung übernehmend. Für die Dadaisten war dies mehr als zweifelhaft: Am Beispiel eines Bären, der intelligent ist, Deutsch spricht und den Damen schmeichelt, spielt Kurt Schwitters durch, was die „Kultur“ aus uns macht. In seinem Fragment gebliebenen Stück prallen alle gesellschaftlichen Schichten aufeinander – vom feinen Herren bis zu den Damen aus dem Rotlichtbereich.

In ihrer diesjährigen Produktion setzte sich die Theater-AG des Gymnasiums Voerde mit dem Stück kreativ auseinander und nutzt dabei, wie seinerzeit Kurt Schwitters, alle Möglichkeiten des Theaters aus. Jörg Detmold inszeniert ein Bühnenfeuerwerk aus Musik und Spiel, Tanz und Bild, Sprache und Leib, Liebe und Gewalt.