Das aktuelle Wetter Dinslaken 12°C
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde

Tanzen gegen überflüssige Pfunde

24.01.2015 | 00:11 Uhr

Voerde. Sich selbst fit halten mit Musik und dazu passenden Bewegungen? Keine schlechte Idee. „Bei uns ist natürlich immer Bewegung mit im Spiel“, sagt Ole Rautenberg von der Tanzschule Rautenberg. Von Tanzangeboten für Kinder ab drei Jahren, über Breakdance und moderne Tänze für Jugendliche und die klassischen Paartänze gibt es in der Tanzschule fast alles zu lernen. „Der neueste Trend ist West Coast Swing“, erklärt Oliver Rautenberg. „Das ist einer der modernsten Swing-Tänze überhaupt und man kann ihn auch zu Hip Hop oder Rhythm’n’Blues tanzen.“ Man kann sich also mit dem normalen Angebot der Tanzschule schon beweglich halten.

Im Bereich Fitness gibt es allerdings einige besondere Tänze. „Bei uns läuft das unter dem Begriff Ladies Dance Fitness, weil besonders viele Frauen an den Kursen teilnehmen. Männer sind allerdings auch jederzeit willkommen“, erklärt Oliver Rautenberg. An den Standorten der Tanzschule in Voerde, Dinslaken und Hünxe finden insgesamt 26 Zumba-Kurse statt. Als sie 2010 anfingen, seien sie eine der ersten Tanzschulen im Umkreis gewesen, die das angeboten hätten, so Ole Rautenberg. Der damalige Trend hat sich bis heute gehalten. Beim Zumba wird nicht viel erklärt. Die Teilnehmer der Kurse können einfach den Tanzschritten des Lehrers folgen und die Intensität selbst bestimmen. „Man kann jederzeit ein- oder aussteigen“, erläutert Ole Rautenberg.

Mittlerweile haben sich aus dem Zumba einige weitere Angebote entwickelt. Beim „Zumba toning“ kommen kleine Hanteln zum Einsatz, um die Bewegungen effektiver zu machen. „Zumba step“ kombiniert den Tanz mit Step Aerobic. Und schließlich gibt es noch „Zumba gold“. „Das ist die etwas vereinfachte Variante für Einsteiger und vor allem für Junggebliebene“, erklärt Oliver Rautenberg.

Zusätzlich zur Zumba-Fitness kann man sich in der Tanzschule Rautenberg auch im Bereich Hip-Hop austoben. Für Menschen über 20 und über 40 bietet die Tanzschule extra Kurse an. „Der Kurs für die über 40-Jährigen hat eingeschlagen wie eine Bombe“, erklärt Oliver Rautenberg. Die Truppe tritt regelmäßig bei Veranstaltungen auf und beim Training geht es mit Aufwärmprogramm sehr sportlich zu. „Da sollte man mal reinschnuppern“, sagt der Tanzlehrer. Ebenfalls etwas kräftiger geht es beim „Bokwa“ zu. „Auf der Grundlage von Zahlen und Buchstaben wird da ein Bewegungssystem aufgebaut“, erläutert Ole Rautenberg. „Die Tanzschritte werden mit Boxbewegungen kombiniert.“ Als letzten Punkt gibt es im Fitness-Bereich auch noch tänzerische Gymnastik. „Da geht es darum, den gesamten Körper in einer Trainingseinheit bewegt zu haben – von Kopf bis Fuß“, erklärt Rautenberg. Die Herangehensweise an die Gymnastik ist hier eine tänzerische. „Wir verwenden hier eher ungewöhnliche Musik. Da kann neben Schlagern und Oldies auch mal ein Tango oder Walzer kommen“, erklärt Oliver Rautenberg.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Leser besichtigen Druckhaus der Funke Mediengruppe
Bildgalerie
Druckhausführung
Flugplatz Schwarze Heide
Bildgalerie
"Leuchtende Nächte"
Lichter-Fest auf Flugplatz Schwarze Heide
Bildgalerie
Leuchtende Nächte
Ein Tag bei der Feuerwehr
Bildgalerie
Brandschutztag
article
10269992
Tanzen gegen überflüssige Pfunde
Tanzen gegen überflüssige Pfunde
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/tanzen-gegen-ueberfluessige-pfunde-aimp-id10269992.html
2015-01-24 00:11
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde