SPD fordert Beruhigung

Hünxe..  Die SPD-Fraktion fordert für den Bereich um den Danziger Platz in Bruckhausen eine Verkehrsberuhigung und stellt dazu einen entsprechenden Antrag. Wenn von diesem Platz die Rede sei, gehe es häufig um Beschwerden über zu schnelle Autofahrer und unübersichtliche Verkehrssituationen, argumentieren die Sozialdemokraten. Dabei verweisen sie auch darauf, dass bereits bei ihren Tür-zu-Tür-Gesprächen sowie bei Umfragen im Vorfeld ihres Bürgerwahlprogramms zu den Kommunalwahlen 2014 viele dies als eines ihrer Anliegen genannt hätten.

Für SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Schulte kann eine Verkehrsberuhigung im Umfeld des Danziger Platzes aber nur ein erster Schritt sein. Gemeinsam mit den Menschen in Bruckhausen, Drevenack und Hünxe wolle er die drei Ortskerne rund um die Dorfplätze attraktiver weiter entwickeln.

Der Bereich um den Danziger Platz gelte besonders zu den Geschäftszeiten als stark frequentiert und werde durch viele parkende Autos unübersichtlich. „Insbesondere ältere Menschen haben die Sorge, die Hauptstraße am Danziger Platz zu überqueren, wenn sich fahrende Autos nicht anpassen“, erklärt Schulte. Aber auch Eltern, deren Kinder sich im Ortskern aufhalten, oder anliegende Geschäftsleute wünschten sich die Beruhigung des Bereiches. Über den Antrag, der vorsehe, dass die Hünxer Verwaltung mit der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Wesel Gespräche aufnimmt, werde in einer der nächsten Ausschusssitzungen der Gemeinde entschieden. Schulte zeigt sich optimistisch: „Es ist im Interesse der Bevölkerung.“

Das Thema Ortskernentwicklung nehme bei ihm einen wichtigen Stellenwert ein: „Ob nun der Danziger Platz in Bruckhausen, der Markt und der Platz am Ententeich in Hünxe oder der Ortskern Drevenack – wir müssen die Plätze dahin entwickeln, dass sie zum Lebensmittelpunkt der Gemeinde werden. Sie sollen zum Bleiben einladen.“