Seelenkosmos der Alice Munro

Dinslaken..  Nach Vorstellungen am Schauspiel Essen und dem Staatstheater Mainz gastiert Jele Brückner am Sonntag, 18. Januar, um 18 Uhr im Tenterhof der Burghofbühne Dinslaken mit einer szenischen Lesung von „Liebes Leben“ von Alice Munro. Die Literaturnobelpreisträgerin 2013 hat neue Geschichten geschrieben. Sie erzählt darin von Neuanfängen und - persönlich wie nie zuvor - von sich selbst.

Jele Brückner nähert sich in einer szenischen Lesung diesem widersprüchlichen Seelenkosmos Munros. Mit ihrem Bühnenbild unter dem Arm tritt sie wie eine wandernde Geschichtenerzählerin vor die Zuschauer. Dabei spiegelt sich die Lesende in der Geschichte der Schreibenden und der ihrer Figuren. Die Distanz wird bewusst aufgelöst und im nächsten Moment wiedergesucht.

Der flüchtige Abend an den Schnittstellen zwischen Theater, Performance und Lesung wurde am Schauspiel Essen von Moritz Peters eingerichtet, einem jungen Regisseur, der in der kommenden Spielzeit „Ein Volksfeind“ an der Burghofbühne inszenieren wird.

Karten für „Liebes Leben“ sind für elf Euro, erm. acht Euro zzgl. Vvk-Gebühren unter anderem im Dinslakener Pressehaus, Friedrich-Eber-Straße 40, erhältlich.