Schwarzlichttheater sucht Akteure

Einen Auftritt hatte die Gruppe „Black Dreams“ vor einigen Jahren im Museum Voswinckelshof.
Einen Auftritt hatte die Gruppe „Black Dreams“ vor einigen Jahren im Museum Voswinckelshof.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
NRZ-Serie „Wir sind Lohberg“: Die „Black Dreams“ kooperieren mit dem Theater Halbe Treppe. Bei einer Auftaktveranstaltung am 25. Januar wird das Projekt vorgestellt.

Dinslaken..  Der Vorhang hebt sich, die Schauspieler betreten die Bühne und stehen im Rampenlicht. So sieht es normalerweise im Theater aus. Beim Schwarzlichttheater ist aber alles ganz anders. Die kleine Bühne in der ehemaligen Lohberger Grundschule wagt ein Experiment. In einer Kooperation mit dem Ensemble „Black Dreams“ soll bis September ein Stück auf die Bühne gebracht werden. Eine Aufführung wird es sein, bei der sich die Zuschauer auf die Präsentation, auf die Effekte einlassen müssen.

Das Theater Halbe Treppe ist ein Stück Lohberg. Erst im Ledigenheim untergebracht, zogen die Akteure im vergangenen Jahr um. Das ehemalige Lehrerzimmer ist nun der Theatersaal, eine Etage höher gibt es einen weiteren Raum, der künftig auch für Seminare genutzt werden soll. Die erste Spielzeit haben die ehrenamtlichen Akteure um Kordula Völker und Petra Mosbach hinter sich gebracht. Das Programm der zweiten Spielzeit wird Anfang Februar vorgestellt. Dann sollen auch die Probearbeiten für das Schwarzlichttheater beginnen.

Grundlage für das Stück ist das Song- und Hörbuch „Irland, Fenster zu meiner Seele“ von Egon van Lierop. In den Geschichten und Liedern hat er eigene Erlebnisse und Erfahrungen verarbeitet, die er bei zahlreichen Aufenthalten auf der britischen Insel gemacht hat. Es geht darum, wie sich Menschen kennen lernen, wie sie Regionen wahrnehmen. „Teile und herrsche“, „Borderline“ und „Garten der Erinnerung“, heißen die Lieder, die von einer großen internationalen Liebe erzählen. Die Hauptpersonen sind dabei „Ego“ und „Irl“.

Für die Aufführung – die Premiere soll am 13. September im Lohberger Theater sein – benötigt die Gruppe von Egon van Lierop Unterstützung. Es werden mindestens zehn weitere Akteure gesucht. Auch wenn jemand nicht auf der Bühne stehen will, sondern im Hintergrund mithelfen möchte, damit alles reibungslos läuft, kann mitmachen.

Bei einer Auftaktveranstaltung am Sonntag, 25. Januar, wird im Theater Halbe Treppe, Teerstraße 2, das Projekt ab 16 Uhr vorgestellt. Ein kurzer Videofilm zeigt, was Schwarzlichttheater ist und kann. Die Probearbeiten beginnen dann am Sonntag, 15. Februar. Wer jetzt schon weiß, dass er mitmachen will, kann sich ab sofort bei Angelika Lock anmelden. Sie ist per Mail unter angelika.lock@theaterhalbetreppe.de zu erreichen.

Neben der Premierenvorstellung in Lohberg sind weitere Aufführungen schon arrangiert. Und zwar in Prag, der Hochburg des Schwarzlichttheaters. Durch persönliche Kontakte von Egon van Lierop ist das möglich. Vom 19. bis 28. September ist deshalb eine Reise nach Tschechien vorgesehen. Dort werden die Akteure im bekannten Schwarzlichttheater „Black Light Theatre Image“ drei Aufführungen haben. Die Kosten der Reise, sie liegen zwischen 650 und 750 Euro, tragen die Mitfahrenden selbst.