Pfandflaschen für den guten Zweck

Voerde..  Die Idee, eine Sammelstelle für Pfandflaschen einzurichten, entstand während der Projektwoche „Verantwortung leben“ am Gymnasium Voerde im Juni des vergangenen Jahres. Seitdem steht die große Sammelbox im Foyer des Gymnasiums und wird wöchentlich von den Lehrerinnen Kathrin Höfken und Christin Ebbecke geleert. Inzwischen wurden so rund 500 Euro gesammelt, die nun einem guten Zweck zugeführt werden können. Das eingenommene Geld, so wurde von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern des Projekts „Gemeinsam für Afrika“ entschieden, sollte am Ende jedes Schuljahres an die Welthungerhilfe gespendet werden. Am 3. Juni ist es nun soweit, dass die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen der Welthungerhilfe einen Scheck über rund 500 Euro überreichen können.

Im Anschluss an die Spendenübergabe werden die Vertreter der Welthungerhilfe noch einen Vortrag über die momentane Situation in Mali halten.