Ortswechsel wegen grosser Nachfrage

Seit Jahrzehnten ist der Möhneball der KFD St. Paulus Tradition - Veranstaltungsort war erst das Paulushaus, wegen der großen Nachfrage ging es vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um ohne Männer Karneval zu feiern – bis auf den Pastor, den Pastoralreferenten und die Techniker.

t Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt,

auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlau

t Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt,

auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlau

t

t Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt,

auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlau

t Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt,

auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlau

eit Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt,

auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlaubt.

Seit Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt, auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlaubt.

Seit Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt, auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlaubt.

Seit Jahrzehnten ist der Möhneball Tradition der KFD St. Paulus Voerde. Zunächst fand er im Paulushaus statt, auf Grund der starken Nachfrage zog er jedoch vor rund 15 Jahren ins Gasthaus Möllen.

Dorthin kommen jedes Jahr 220 bis 240 Frauen, um Karneval zu feiern und das ohne Männer – bis auf den Pastor und den Pastoralreferenten sowie die Männer für die Technik, sind diese nämlich nicht erlaubt.