Nur zwei Vorstandsposten?

Die Fusion der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe mit der Sparkasse Wesel scheint in greifbare Nähe zu rücken.
Die Fusion der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe mit der Sparkasse Wesel scheint in greifbare Nähe zu rücken.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Die Fusion der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe mit der Sparkasse Wesel nimmt konkrete Formen an

Dinslaken/Wesel..  Die Fusion der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe mit der Verbandssparkasse Wesel scheint in greifbare Nähe zu rücken. Dem Weseler SPD-Stadtverband berichtete Vorsitzender Ludger Hovest am Dienstag darüber, dass er glaube, die Fusion sei bis zur Sommerpause ausgearbeitet. Die Information kommt aus erster Hand: Ludger Hovest (64) ist Verwaltungsratsvorsitzender der Verbandssparkasse Wesel. Ohne der nötigen Zustimmung der entsprechenden Gremien vorgreifen zu können, plane man, dass von den derzeit vier Vorstandsposten nach der Fusion nur zwei erhalten bleiben, was deutliche Einsparungen zur Folge hätte. Darüber hinaus lege man Wert darauf, das Netz relevanter Geschäftsstellen zu erhalten und die regionale Wirtschaft zu fördern. Weitere Informationen, etwa zum Arbeitsort des neuen Vorstands, gab Ludger Hovest nicht preis.

Bei der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe verwies man bei der Frage nach der Vorstandsgröße auf die Zuständigkeit der Verwaltungsräte. Eine Einigung der beiden Sparkassen vor der Sommerpause hält man alleine aus Gründen der Planungssicherheit für „wünschenswert“.

Auch Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, Verwaltungsratsvorsitzender der hiesigen Sparkasse, wollte sich nicht zu Einzelheiten der Fusion (wie der Zahl der Vorstände) äußern, sondern warten, bis das Gesamtpaket - hoffentlich zur Jahresmitte - vorliegt. „Die Verhandlungen laufen sehr gut“, kommentierte er lediglich.

Nach NRZ-Informationen steht das Thema „Zahl der Vorstände“ auch nicht auf den Tagesordnungen der Verwaltungsräte, die sich heute getrennt voneinander in Dinslaken und Wesel treffen, um über den Stand der Fusionsverhandlungen informiert zu werden.