Nur gemeinsam

Gemeinde Hiesfeld: Die Landeskirche entsendet einen Pfarrer im Pastoralen Dienst im Übergang, Pfarrer Christoph Rau, in die Ev. Kirchengemeinde Hiesfeld, um einen Neuanfang in der Gemeinde möglich zu machen. Sicher kein alltäglicher Vorgang. Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Hiesfeld und der Initiativkreis, bestehend aus ehemaligen Presbytern und interessierten Gemeindemitgliedern, bemüht sich um Problemlösungen im Sinne der gesamten Gemeinde. Das halte ich für eine Selbstverständlichkeit.

Erfolge können in dieser Situation nur erzielt werden, wenn offene, transparente und an der Sache orientierte Argumente ausgetauscht werden. Da sind Aufforderungen zum Verlassen der Gemeinde oder Gesprächsverweigerung sicherlich wenig hilfreich. Das ist nicht mein Verständnis von verantwortungsbewusster Gemeindevertretung.

Ich bin sicher, das Presbyterium ist an einer offenen Gemeinde interessiert. Es macht doch wenig Freude, wenn die Ev. Kirchengemeinde Hiesfeld nur noch aus ihrem Presbyterium besteht.

Selbstverständlich ist es möglich, eine sinnvolle, zukunftsorientierte und finanzierbare Lösung im Sinne der Ev. Kirchengemeinde Hiesfeld zu finden! Dazu ist nur eines notwendig: Der Wille über die Sachorientierung im gemeinsamen Argumentationsaustausch Handlungsstrategien zu entwickeln, die zum Wohl der gesamten Ev. Kirchengemeinde getroffen werden. Jedes Gemeindemitglied, das sein Fachwissen einbringen möchte, muss willkommen sein. Das ist nicht leicht, aber Hilfestellung bietet Pfarrer Rau. Warum sollte sie nicht angenommen werden?

Gemeinsam und nur gemeinsam finden wir zu einer lebendigen Gemeinde zurück. Das ist meine feste Überzeugung.