Nur eine kleine Feier zum Abschied

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi

Hünxe..  Es kommt selten vor, dass Bürgermeister Hermann Hansen den Ratssaal während einer Sitzung verlässt, aber gestern musste es sein. „Bei diesem Tagesordnungspunkt nehme ich nicht teil. Da schnappe ich lieber draußen frische Luft“, sagte das 67-jährige Gemeindeoberhaupt. „Hauptsache, es holt mich jemand wieder rein. Ich bin noch nicht weg.“

„Verabschiedung Bürgermeister“ stand auf der Tagesordnung und stellv. Bürgermeisterin Ingrid Meyer (CDU) übernahm kurzerhand die Sitzungsleitung. Nach über 30 Jahren Amtszeit als Hauptverwaltungsbeamter der Gemeinde Hünxe endet am 20. Oktober 2015 auch die Amtszeit von Hermann Hansen als Bürgermeister. Dann hat er seinen letzten Arbeitstag und soll im Rahmen einer kleinen Feierstunde um 11 Uhr im Sitzungssaal verabschiedet werden. Die Planung und Durchführung liegt bei der Gemeindeverwaltung, die Kosten werden von der Gemeinde Hünxe getragen.

Bereits im Vorfeld zur gestrigen Ratssitzung hatten sich die Fraktionsvorsitzenden und stellv. Bürgermeisterinnen getroffen. „Es waren diesmal keine schwierigen Beratungen“, freute sich Ingrid Meyer. „Der Bürgermeister möchte am liebsten gar nichts, höchstens eine kleine Feier und nur im kleinen Kreis“, informierte sie die Politik.

Für eine Ausrichtung dieser Feier durch die Gemeinde Hünxe gab es im Rat Einstimmigkeit, auch wenn Dr. Michael Wefelnberg (CDU) bei der Rückkehr des Bürgermeisters in den Sitzungssaal scherzte: „Hermann, es war eine knappe Abstimmung.“

Und es gab weitere Einstimmigkeiten: Nach den öffentlichen Auslegungen und Beteiligungen der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange wurden die beiden Bebauungspläne Nr. 54 „Buchenstraße/Hünxer Straße“ sowie Nr. 45 „Nelkenstraße“, beide im Ortsteil Drevenack, als Satzung beschlossen. Beim Letzteren gaben 24 Behörden ihre Stellungnahmen ab.