„Note 6 für Abfuhrplan“

Dinslaken..  „Nicht unzufrieden“ ist die Stadtverwaltung Dinslaken bislang mit der Umstellung beim Müll. Und wie sehen Sie das? Das fragten wir auf unserer Facebook-Seite (www.facebook.de/dinslaken).

Die Reaktionen waren nicht ganz so gelassen. Hier einige Stimmen:

„Die Sache mit der Biotonne ist absoluter Schwachsinn und vor allem ekelhaft. Im Sommer gibt’s dann die Rattenplage! Generell wurde der diesjährige Abfuhrplan absolut blöd zusammengestellt. Im Averbruch zum Beispiel standen die Restmülltonnen schon eine Woche vor Abholtermin an den Straßen. Sieht äußerst freundlich aus, wenn man durch die Straßen fährt und auf Müllberge schaut. Warum muss man so einen Schwachsinn fabrizieren, wenn es vorher keine Probleme mit überfüllten Mülltonnen gab? Also, lieber Abfuhrtermine-Planer, dieser Abfuhrplan erhält von mir die Note 6.“ (Monika Jessica Krzewska)

„Unsere Tonne wird nur noch alle zwei Wochen geleert anstatt wie früher wöchentlich (sie war nach 3-4 Tagen schon voll) aber eine Biotonne gibt es trotzdem nicht. Große Frage an die Stadt: Wo soll unser Müll bitte hin??? Ich werde die Windeln sicher keine Woche hier lagern, wenn die Tonne voll ist. Fazit: Gut gemeint – sehr schlecht ausgeführt!“ (Christin Seelert)

„Sitzen hier jetzt schon im Mehrfamilienhaus auf unseren Hausmüll fest und erst in einer Woche wird abgefahren... Haben Katzen, die sich freuen werden, und in Zukunft dann wohl auch Fliegen.“ (Oliver Appel)

„Ich finde die Biotonne ekelhaft.“ (Janina Kon)

„Bisher hatten wir, ein 6-Familienhaus, drei 80 Liter-Mülltonnen und die wöchentliche Leerung. Nun gibt es noch eine 80 Liter-Mülltonne und die Biotonne, bei 14-tägiger Leerung, wer bitte plant so etwas? Ich bin mal gespannt, wann ich den ersten wilden Müll in irgendeinem Busch sehe. Wundern wird mich das dann aber sicher nicht!“ (Gabriele Ess)

„Echt eklig. Das geht ja mal gar nicht.“ (Marlies Liebenthal)

„Ein etwas holpriger Anfang, aber jetzt warten wir doch erstmal den neuen AWP Siedlungabfälle ab....“ (Petra Schmidt-Niersmann, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Abfall- und Ressourcenwirtschaft der Grünen NRW)

Jede Woche kommt eine Tonne raus. Ziemlich blöd geplant.“ (Melanie Winkler)

„Ich find es eklig, vor allem ohne Tüte. Jetzt geht es ja vielleicht noch, aber im Sommer bei 30 Grad – und in der Tonne sind dann bestimmt 50 Grad – da sag ich nur ‘Hallo Maden’.“ (Ivonne Setzer)