Neue Vertriebspartner für Hövelmann

Walsum/Voerde..  Um ein Absatzgebiet reicher ist die Deutsche Sinalco der Hövelmann-Unternehmensgruppe in Walsum seit dem 1. Januar 2015, auch dank des Rückzuges eines amerikanischen Mitbewerbers. Denn genau der hatte der Berentzen Gruppe den noch ein Jahr laufenden Vertrag nicht mehr verlängert und schied bereits 2014 aus. Ein herber Schlag für den einstigen Familienbetrieb in Haselünne im niedersächsischen Emsland.

Doch die Trauer ward nicht lange, denn die Deutsche Sinalco hatte ohnehin vor, ihr Gastronomiegeschäft durch die Vergabe von Konzessionen strategisch neu auszurichten. Und klopfte an die Tür der als Schnapsbrennerei bekannten Berentzen Gruppe AG an. Heraus kam die bereits im vergangenen Jahr vorgenommene Unterzeichnung einer längerfristigen Vereinbarung mit Vivaris, einer Tochtergesellschaft der Berentzen-Gruppe. In diesem Monat hat somit Vivaris in ihrem Stammgebiet die Konzession für Sinalco übernommen und wird in ihrem Betrieb die Limonadengetränke abfüllen und im nördlichen und östlichen Teil Deutschlands vertreiben.

Für Sinalco-Geschäftsführer Wilhelm Josten bedeutet dies ein weiterer Baustein in der Geschäftsausweitung. „Die Vertriebskraft von Sinalco wird schlagartig vervielfacht und die Türen zu zahlreichen Gastronomie-Objekten werden sich für uns öffnen. Das sind hervorragende Perspektiven.“ Keinen Zweifel lässt der Voerder Wilhelm Josten an der ebenfalls unveränderten Bedeutung des Getränkefachgroßhandels (GFGH): „Diese langjährig gewachsenen Beziehungen werden nicht angetastet. Der GFGH wird weiterhin eine wichtige Rolle bei der Distribution von Sinalco in der Gastronomie spielen“, beruhigt er.

Denn nicht nur die Berentzen-Gruppe soll einbezogen werden. Ab Frühjahr diesen Jahres setzen weitere Mineralbrunnen-Vertriebe in Göppingen, Waldsassen und Naila-Hölle, ihre Vertriebskraft für Sinalco ein. Damit werden in Baden-Württemberg, Nord- und Ostbayern sowie in Teilen von Oberbayern, Thüringen und Sachsen regional verwurzelte und erfahrene Betriebe für den Limonadenklassiker aktiv. Dr. Bernd Raebel, Geschäftsführer der Hövelmann Getränkegruppe, setzt gerade auf diese lokale Verbundenheit der neuen Vertriebspartner zu Land und Leuten, um die Marktbedeutung von Sinalco flächendeckend und deutschlandweit ausbauen und nachhaltig stärken zu können.