Das aktuelle Wetter Dinslaken 15°C
"Der Wendler"

Namensstreit um Michael Wendler geht in die nächste Runde

15.02.2013 | 12:39 Uhr
Namensstreit um Michael Wendler geht in die nächste Runde
Das ist Michael Wendler, so viel steht fest. Aber ist es auch "Der Wendler"? Oder der "Wendler"? Ein Fall für Juristen, ganz klar.Foto: Sophia Schauerte

Dinslaken/Velbert/Düsseldorf.  Schlagersänger Michael Wendler muss sich ab der kommenden Woche in Düsseldorf erneut vor Gericht verantworten. Dabei geht es darum, wer unter dem Namen „Der Wendler“ als Sänger auftreten darf. In einem ersten Prozess hatte sich Michael Wendler bereits gegen Kläger Frank Wendler durchgesetzt.

Wer ist der wahre Wendler? Mit dieser Frage muss sich in der kommenden Woche das Oberlandesgericht in Düsseldorf befassen. Anlass dafür ist eine Klage, die zuvor vor dem Landgericht bereits gescheitert ist. Ein Streit um zwei Sänger, die beide Wendler heißen, und beide als „Der Wendler“ auf der Bühne stehen wollen. Verhandelt wird er am kommenden Dienstag, dem 19. Februar.

Wer die Mitteilung des Oberlandesgerichts liest, findet darin den Grund, warum die Klage in erster Instanz abgewiesen wurde: Das Gericht zeigt fundierte Repertoirekenntnisse und spricht vom „Namensstreit zwischen dem Sänger „Frank Wendler“ aus Velbert und dem bundesweit bekannten Schlagersänger „Michael Wendler “ („Sie liebt den DJ!“)“.

Michael Wendler hat da noch ein paar anderen Namen in petto

Das „bundesweit bekannt“ ist dabei der Knackpunkt. Denn in der ersten Instanz hatte das Landgericht Düsseldorf entschieden: Kläger Frank Wendler hat zwar im Jahr 2008 „Der Wendler“ als Wortmarke angemeldet. Schlagersänger Michael Wendler aus Dinslaken dagegen tritt schon ein ganzes Jahrzehnt länger als „Wendler“ auf.

Lesen Sie auch:
Frank Wendler unterliegt Michael Wendler vor dem Landgericht

Frank Wendler, Schlagersänger aus Velbert, hat vor dem Landgericht Düsseldorf eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Marke „Der Wendler“ wird er sich...

„Das Landgericht hatte eine Verwechslungsgefahr verneint und darauf hingewiesen, dass die Öffentlichkeit schon vor der Anmeldung der Wortmarke im August 2008 mit der Bezeichnung „Der Wendler“ überwiegend die Person des Beklagten verbunden habe“, heißt es in der Prozessankündigung des Oberlandesgerichts. Michael sei, so der Tenor der Entscheidung, als Wendler bekannter als Frank. Darum setze sich "dessen Namensrecht gegenüber der Wortmarke durch“.

Sollte das Oberlandesgericht die Entscheidung aus erster Instanz dennoch kippen, stehen Michael Wendler übrigens noch zahlreiche andere Namens-Optionen zur Verfügung. Auch das verrät das OLG in seiner Ankündigung, in der es ihn so beschreibt: „Der Beklagte, Künstlername „Michael Wendler“, Geburtsname Michael Skowronek, jetzt Michael Norberg“. (kas)

Kommentare
16.02.2013
11:26
Namensstreit um Michael Wendler geht in die nächste Runde
von hey52 | #10

Unglaublich-mit so einem Müll müsssen sich Gerichte beschätigen.Hohl,hohler,M.W. Das Beste am Dinslakener war,wie er sich bei Ina Müller zum Obst...
Weiterlesen

Funktionen
article
7622133
Namensstreit um Michael Wendler geht in die nächste Runde
Namensstreit um Michael Wendler geht in die nächste Runde
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/namensstreit-um-michael-wendler-geht-in-die-naechste-runde-id7622133.html
2013-02-15 12:39
Michael Wendler, Schlager, Musik, Sie liebt den DJ
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde