Musik von Beethoven und Friedrich II.

Dinslaken..  Vielleicht haben Friedrich der Große und seine Schwester die eine oder andere Sonate gemeinsam gespielt. Am preußischen Königshof lernte man selbstverständlich ein Instrument. Beim alten Fritz war es die Querflöte, Schwester Anne Amalie spielte Klavier. In der Soirée musicale am Samstag, 28. Februar, um 18 Uhr im Dachstudio Dinslaken werden die königlichen Parts von Dorit Isselhorst, Querflöte, und Gabi Kortas-Zens, Klavier, übernommen.

In die Geschichte der Niederlande taucht Beethovens Ouvertüre zu Egmont ein, die von Elena Lebedeva und Olga Schonurowa vierhändig auf dem Klavier dargeboten wird. Clara Schumann als Komponistin setzen Elena Lebedeva und Nachiko Ueno (Violine) im Dozentenkonzert der Musikschule in Szene.

Weitere Gründe, das Konzert im Dachstudio der Stadtbibliothek zu besuchen, liefern Werke von Gaetano Donizetti, Hector Berlioz und Manuel de Falla mit den Dozenten Silvester Pece (Akkordeon), Sebastian Rakow und Esther Borghorst. Karten, nicht nur für Musikschulschüler, vielmehr für alle Freunde klassischer Musik, sind im Vorverkauf für 4,50 Euro zzgl. Gebühr im Fachdienst Kultur oder für 6 Euro an der Abendkasse erhältlich.