Lieber Musik statt Eiswürfel

Dinslaken..  Im vergangenen Jahr sorgte die Spendenaktion „Ice Bucket Challenge“ zugunsten ALS-Erkrankter für Aufmerksamkeit. Die Organisatoren des ersten Country-Music-Benefiz-Events im Yukon Saloon am Samstagabend dachten sich: Lieber Musik statt Eiswürfel, berichtet Mitorganisator Jörg Heinze, „wir dachten, wir machen ein bisschen Musik und gehen mit dem Hut rum“. Aus der Idee wurde ein Event mit zehn Bands – und es hätten noch mehr sein können, aber mit zehn Bands war die Grenze der Kapazitäten erreicht. Dazu kamen draußen vor der Veranda noch drei Aussteller mit Zubehör, das die Herzen der Country-Fans, von denen viele im stilechten Outfit gekommen waren, höher schlagen ließ.

Bereits zu Beginn war im und um den Yukon Saloon viel los, Jörg Heinze zeigte sich zufrieden. Country für den guten Zweck: Der Erlös des Events geht zu gleichen Teilen an die Forschung zur Nervenerkrankung ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) und an die Kinderkrebshilfe. Auch die Stimmung war von Anfang an gut. Den Auftakt machte Atlanta Bernie – ein Countrysänger, wie man ihn sich vorstellt, mit typischem Country-Sound und „Country Roads“ zum Abschluss des ersten Sets.

Klanglich fiel das Duo Soulfire ein wenig aus dem Rahmen – und verzauberte mit seiner gleichermaßen leichten wie stimmungsvollen Musik, die dem Country-Genre eine moderne und frische Note gab.

Träumerisch und gefühlvoll erklang „Cowboy, take me away“ von den Dixie Chicks. Etwas flotter wurde es mit „Sweet Home Alabama“. Die Aufforderung zum Tanzen ließ sich das Publikum nicht zweimal sagen. Soulfire verstand es, mit tollem Gesang und Keyboardspiel zu begeistern. Egal, ob gefühlvoll oder schwungvoll – die Musik des Duos war einfach mitreißend und machte nicht nur den Akteuren auf der Bühne, sondern auch den Zuhörern davor sichtlich Spaß, mit Titeln wie „No no never“ (Texas Lightning) und „Home to Louisiana“. Ein Gute-Laune-Lied und eine gelungene Überleitung für die folgenden Sets.

Außerdem spielten: Avery Jean, Eddy Gee, Straight Flush, Andy Eckhardt, Jamy Sheene, T.J. Andrews, Ryan Rosky und die Band TCU. Ein stimmungsvoller Country-Abend für den guten Zweck.