Das aktuelle Wetter Dinslaken 6°C
Arbeitsmarkt

Kundgebung für den Konzern

21.02.2013 | 18:27 Uhr
Kundgebung für den Konzern

Voerde/Bocholt.   350 Beschäftigte von Siemens aus Voerde waren am Donnerstag bei der Kundgebung der IG Metall in Bocholt dabei. Ein überwältigendes Ergebnis fanden die Gewerkschafter.

Überwältigend – mit solch einer Resonanz haben weder Siemens-Betriebsrat noch IG Metall Bocholt gerechnet. „Und wir haben schon viele Veranstaltungen gestemmt“, so Kristina Merian, stellv. Betriebsrätin. Fast die komplette Siemens-Belegschaft aus vier Orten habe an der Kundgebung teilgenommen, allein 350 Voerder in bereitgestellten Bussen plus Selbstfahrer. „Einfach toll.“

Bei der Kundgebung ging es nicht gegen Siemens, darauf wies Merian explizit hin. „Im Gegenteil, unsere Kundgebung war pro Vorstand. Wir wollen Investitionen für die Zukunft, damit der Konzern noch lange überlebt.“ Doch der Druck der Aktionäre auf den Vorstand wächst. 5,2 Milliarden, das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte, reicht nicht aus. Immer höhere Gewinne müssen her, das geht nur über noch mehr Personalabbau und Abstoßen von Geschäftsteilen. 12 Prozent Gewinn sei nicht realisierbar, so Merian. „MD Flender ging einst an einen Finanzinvestor, da wurde rausgezogen was ging. Wir waren froh, als wir 2005 von Siemens aufgekauft wurden. Ein Super-Technologiekonzern, bei dem wir eine Zukunft fanden.“ Die aber steht nun wieder auf dem Spiel. Der Siemensvorstand agiert wie ein Finanzinvestor. So lautete also der Appell an Siemens während des bundesweiten Aktionstages: „Kein Personalabbau wegen Gewinnoptimierung“.



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Stadt rechnet noch
Müllentsorgung
Die ersten Biotonnen sind ausgeliefert worden, viele Restmülltonnen haben in den vergangenen Wochen Aufkleber bekommen. Ein Teil der Umstellung der Abfallentsorgung läuft. Allerdings ist weiterhin die Frage offen, was die Kunden ab dem 1. Januar 2015 für die Restmülltonne bezahlen müssen. Muss...
Stege dürfen nicht betreten werden
Bergpark
Wackersteine landeten im Weiher, beschädigte Sitzbänke und Abschlussbleche der Stege wurden mutwillig abgerissen und ins Wasser geworfen. Wenn am Sonntag der Bergpark eröffnet wird, werden die Spuren, die Randalierer hinterlassen haben, noch nicht komplett beseitigt sein. Die Stege, die in den...
Hünxe: Eine Reise mit Hindernissen
Lokführerstreik
Das Ehepaar Adolf und Ursula Schulz buchte eine Tour nach Dresden. Doch der Lokführerstreik machte die An- und Abreise sehr kompliziert.
Umbauarbeiten im Emscherklärwerk
Umwelt
Künftig wird die Anlage die Abwässer eines unterirdischen Kanals reinigen
Ei-Attacke auf den Wendler bei Auftritt in Leipzig
Schlager
Schlagersänger Michael Wendler ist bei einem Auftritt in Leipzig nicht nur von begeisterten Fans empfangen worden - sondern mindestens auch von einem unbegeisterten. Auf einem Video im Internet ist eine Ei-Attacke festgehalten. Der Wendler reagierte souverän.
Fotos und Videos
Auf den Hund gekommen
Bildgalerie
Tiere
Eismärchen
Bildgalerie
Eismärchen
Neutor Galerie
Bildgalerie
Neutor Galerie
Herbstfest
Bildgalerie
Herbstfest