Kiss, Nirvana und natürlich Lady Gaga

Dinslaken..  Popmusik und Zeitgeschehen aus drei Jahrzehnten werden in dem Programm Musikboxen aufgemischt, durchsortiert und abgewickelt. Die Zeitreise startet am Sonntag, 12. April, um 19 Uhr in der Alten Apotheke, Duisburger Straße 51. Das Steuer übernimmt Moses W.; Eintritt 15 Euro.

Hitkabarett versus Popcomedy, Onehitwonder versus Dauerbrenner. Hits, Hits, Hits! Jeder gegen jeden und alle gegen den DeeJay. 80er gegen 90er gegen Pop 2000.

Die 80er Jahre waren neongrell und alles so schön bunt hier. Manche Musiker waren üppiger geschminkt als ihre Groupies, trugen deren Leggins und Schmuck und bisweilen auch deren Unterwäsche. Und wer hat damit angefangen? KISS! Dann kamen die 90er und Kurt Cobain prügelte mit Nirvana den 80ern die Schminke, Locken, Schweißbänder und Schulterpolster aus dem Leibchen. Das Millennium brachte Techno, Castingshows und das Ende des Grunge. Cobain griff zur Flinte, der Rest zur Schere - Haare ab! Lady Gaga übernahm die Führung und sitzt seitdem auf dem Thron des Pop. Aber wie lange noch?

Mit seinem 6. Soloprogramm kehrt Moses W. zu seinen Anfängen zurück: Comedy mit Musik. Moses W. singt, tanzt, persifliert und karikiert fast alles, was in den letzten 30 Jahren die Charts gestürmt hat. Sein musikalisches Allgemeinwissen ist erschreckend lückenlos. Bei Moses W. ist die Musik kein Mittel zum Zweck, sondern das Thema an sich.