Hindernisse wurden kreativ überwunden

Voerde..  „Hoch hinaus und sicher wieder landen“ war einer der Vorgaben der Coaches von „Parkours im Pott“ die, eingeladen von der „mobilen Jugendarbeit Voerde“, zum zweiten Mal in Voerde Jugendliche unterstützten, diese Trendsportart zu erlernen oder auch auszuüben. Nach diesem Motto wurden die Jugendlichen sensibilisiert, sich an ihre eigenen Grenzen heran zu wagen ohne das Risiko zu unterschätzen, aber auch die Grenzen anderer zu respektieren. Hervorragend und auf sehr hohem Niveau war diese Veranstaltung, an der 16 Jugendliche ab 14 Jahren teilnahmen, resümiert Initiator Tom Blümer von der mobile Jugendarbeit Voerde. Keine Verletzten und gute Stimmung untereinander, gutes Essen und Trinken und mit der Stockumer Schule ein guter und verlässlicher Kooperationspartner, ist sein Fazit „und das macht Lust auf mehr und eine Fortsetzung der Veranstaltung“.