Förderschule: Trägerwechsel in Vorbereitung

Voerde..  Die Janusz-Korczak-Schule in Möllen wird im Zuge der kreisweiten Neustrukturierung des Förderschulsystems Hauptstandort für den Förderschwerpunkt „Emotionale und Soziale Entwicklung“ (ES) mit Dependance „Niederrheinschule“ in Kamp-Lintfort . Ab dem Schuljahr 2016/17 übernimmt in der Folge der Kreis die Trägerschaft für den Voerder Schulstandort. Die zuständigen Ämter der Stadt und die Fachdienste des Kreises führen derzeit Gespräche, um die dafür notwendigen Voraussetzungen beratungsreif für die Beschlussgremien vorzubereiten.

Es geht um die Frage der Zuständigkeiten nach dem angestrebten Trägerwechsel, wie Erster Beigeordneter Wilfried Limke auf NRZ-Anfrage erläuterte. Zu klären sind Aspekte, die die Immobilie, das Personal, klassische Kernfelder der Schulverwaltung, die IT-Ausstattung und schulische Themen betreffen. Zudem gelte es noch, genehmigungsrechtliche Fragen zu beantworten.

Ziel sei es, bis Mitte Juni eine Sicht auf besagte Punkte zu haben. Das Ergebnispapier soll der Kommunal- und der Kreispolitik in der Beratungsfolge nach den Sommerferien im September/Oktober vorgelegt werden. In einer Verwaltungsvorlage vom 29. April kündigt der Kreis an, dass die Schulträgerübernahme und die Sicherstellung des Förderangebotes Auswirkungen auf die Kreisumlage haben werden. Die genaue Höhe könne derzeit noch nicht beziffert werden.

Der aktuelle Sachstand zum kreisweiten Förderschulkonzept wird dem Voerder Schulausschuss am kommenden Mittwoch, 3. Juni, zur Kenntnis gegeben. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr in Zimmer 137 des Rathauses.