Das aktuelle Wetter Dinslaken 8°C
Polizei

Flucht nach Tankbetrug endete im Buschwerk

13.11.2012 | 18:44 Uhr
Funktionen
Flucht nach Tankbetrug endete im Buschwerk
Foto: OTTO, Ingo

Dinslaken.  Nachdem ein 29-Jähriger aus Hamminkeln tankte, ohne zu bezahlen, endete seine Flucht im Buschwerk.

Im Buschwerk endete die Flucht eines 29-jährigen Hamminkelners, der am späten Montagabend gegen 23.20 Uhr von Polizeibeamten dabei beobachtet worden war, wie er an der B8 in Dinslaken tankte und wegfuhr, ohne zu bezahlen. Der BMW-Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen der Polizei, fuhr in Richtung Voerde davon, kam auf der Rahmstraße von der Fahrbahn ab und fuhr ins Buschwerk. Der Hamminkelner sowie seine Beifahrerin, eine 26-jährige Weselerin, blieben unverletzt und wurden vorläufig festgenommen. Bei den anschließenden Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass der Hamminkelner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das am BMW angebrachte Kennzeichen zuvor in Duisburg gestohlen worden war.

Kommentare
Aus dem Ressort
Musik mit Herzblut
Konzert
„On 4 the Road“ feierte ihre „Christmas Cover Rock Night“
Diskussion über Tempolimit geht weiter
Verkehr
Wie schnell darf auf der Bahnhofstraße nahe der ehemaligen Pestalozzischule gefahren werden?
25 000 Euro für das Friedensdorf
Spende
Lions Club Dinslaken spendet beachtliche Summe aus Adventskalender-Aktion
Kampf gegen die Deponie
Widerstand
Anwohner des Averbruchs gingen gegen die geplante Deponieerweiterung auf die Straße
Dinslakener Autofahrer stirbt bei Unfall in Oberhausen
Unfall
Tödliche Verletzungen hat ein 34 Jahre alter Autofahrer bei einem Unfall am Samstagmorgen in Oberhausen erlitten. Er war gegen einen Baum geprallt.
Fotos und Videos
Dinslaken aus der Luft
Bildgalerie
Stadtansichten
In der Weihnachtsbäckerei
Bildgalerie
NRZ vor Ort
Eismärchen
Bildgalerie
Musical
Scholtenhof
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt