Das aktuelle Wetter Dinslaken 10°C
Polizei

Flucht nach Tankbetrug endete im Buschwerk

13.11.2012 | 18:44 Uhr
Flucht nach Tankbetrug endete im Buschwerk
Foto: OTTO, Ingo

Dinslaken.  Nachdem ein 29-Jähriger aus Hamminkeln tankte, ohne zu bezahlen, endete seine Flucht im Buschwerk.

Im Buschwerk endete die Flucht eines 29-jährigen Hamminkelners, der am späten Montagabend gegen 23.20 Uhr von Polizeibeamten dabei beobachtet worden war, wie er an der B8 in Dinslaken tankte und wegfuhr, ohne zu bezahlen. Der BMW-Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen der Polizei, fuhr in Richtung Voerde davon, kam auf der Rahmstraße von der Fahrbahn ab und fuhr ins Buschwerk. Der Hamminkelner sowie seine Beifahrerin, eine 26-jährige Weselerin, blieben unverletzt und wurden vorläufig festgenommen. Bei den anschließenden Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass der Hamminkelner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das am BMW angebrachte Kennzeichen zuvor in Duisburg gestohlen worden war.



Kommentare
Aus dem Ressort
Harfenklang und weise Worte
Kultur
Märchenhaftes „Rendezvous nach Ladenschluss“ mit Jörn-Uwe Wulf
Der Voerder „Zoch“ soll länger werden
Karneval
Die Finanzierung des Tulpensonntagszuges 2015 ist gesichert – nun arbeitet der Voerder Karnevals Verein an den Inhalten. Der Zug am 15. Februar 2015 soll länger und bunter und damit attraktiver werden, so der Verein.
Erleichterung ja, Entlastung nein
Flüchtlingsgipfel
Die Ergebnisse des NRW-Flüchtlingsgipfels sind in Dinslaken, Voerde und Hünxe durchweg positiv aufgenommen worden, die sprichwörtlichen Sektkorken knallten aber in keinem der drei Rathäuser. „Die Zuwendungen des Landes decken bislang 21 Prozent unserer gesamten Aufwendungen für den...
Garagenbrand: 55-Jähriger schwer verletzt
Feuerwehr
Einsatz am Morgen an der Kronprinzenstraße: Voerder erlitt Verbrennungen an Gesicht und Händen und wurde in eine Spezialklinik geflogen.
Nur wenige Hinweise zur vermissten Dinslakenerin Dagmar Eich
Vermisstenfall
Die 58-jährige Dagmar Eich aus Dinslaken gilt weiterhin als vermisst. Hinweise aus der Bevölkerung gibt es nur wenige, sodass die Mordkommission noch keine heiße Spur verfolgt. Zuletzt gesehen wurde die als zuverlässig geltende Kosmetikerin am Abend des 30. September von ihrem Sohn.
Fotos und Videos
Auf den Hund gekommen
Bildgalerie
Tiere
Eismärchen
Bildgalerie
Eismärchen
Neutor Galerie
Bildgalerie
Neutor Galerie
Herbstfest
Bildgalerie
Herbstfest