Familientag auf der Trabrennbahn

Dinslaken..  Ja, wo laufen sie denn? Wer sich mit Loriot auskennt, weiß was auf diese Frage folgte. Wer schon einmal beim NRZ-Familientag dabei war, weiß darauf auch eine Antwort. Und allen, die das große Fest noch nicht erlebt haben, sei gesagt: Sie laufen wieder am Sonntag, 7. Juni, auf der Trabrennbahn. Aber es wird nicht nur gelaufen, die Besucher müssen sich bewegen, um alle Aktionen mitzubekommen. Sie können aber auch gemütlich am Rand des Geläufs stehen und die Rennen verfolgen.

Der diesjährige Familientag auf der Trabrennbahn beginnt am morgigen Sonntag um 11 Uhr. Im Tribünenhaus breiten kleine Trödelhändler über zwei Etagen ihre Decken aus, auf den Freiflächen empfängt Knut, das Maskottchen der NRZ-Kinderseite, die Besucher, in einem Streichelzoo warten Schafe, Ziegen und Ponys. Zum Frühschoppen spielt eine Marching-Band auf und ab 12 Uhr wird kostenlos Erbsensuppe serviert, aber nur solange der Vorrat reicht. Das Friedensdorf Oberhausen verteilt gegen eine Spende Glückshufeisen und Mitglieder des Vereins Gänseblümchen informieren über ihre Aktivitäten und backen für die Besucher Waffeln. Toben können die kleinen Besucher auf einer Hüpfburg, es wird eine Piraten-Rutsche geben und ein Bullen-Rodeo. Von 11 bis 12 Uhr gehört die Bahn den Minitrabern, die anderen Rennen beginnen ab 14 Uhr. Die NRZ und ihre Partner, Din-Trab, Sparkasse und Stadtwerke, freuen sich auf Ihren Besuch.