Familie und Beruf vereinbaren

Kreis Wesel..  Das Unternehmensnetzwerk des Kreises Wesel „Familienfreundlichkeit lohnt sich!“ blickt auf zwei Jahre erfolgreiche Synergien zurück bei der Suche nach individuellen Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Firmen, die ihren Standort im Kreis Wesel haben, treffen sich alle vier Monate zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch. Jedes Netzwerk-treffen findet in einem anderen Unternehmen statt und lebt vom Transfer guter Ideen. „Eins steht allerdings fest: Patentrezepte gibt es nicht“, so die Koordinatorin Monika Seibel von der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel.

Am 15. Januar stellt sich das Netzwerk der Frage: Was muss sich in der Personalpolitik und Führungskultur weiterentwickeln, damit für alle Lebensphasen der Beschäftigten eine bessere Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben hilft? Insbesondere werden Ansprüche der Generation Y (Jahrgang 1980 bis 2000) in den Blick genommen. Umfassende Informationen von A-Z bietet auch das neue Info-Portal „Unternehmen und Familie“ auf der Internetseite des Kreises www.kreis-wesel.de (Tourismus und Wirtschaft).

Für das Treffen am Donnerstag nimmt Monika Seibel nur noch am heutigen Mittwoch Anmeldungen entgegen. Sie ist unter der Rufnummer 0281/207-2201 zu erreichen.